Die Philippinen verschärfen ihre Krypto-Vorschriften

Die geplanten Maßnahmen der philippinischen Zentralbank sollen kriminelle Aktivitäten wie Geldwäsche eindämmen.

Von Redaktion

Die philippinische Zentralbank wird Krypto-Transaktionen strenger regulieren, um die Verwendung von digitalen Vermögenswerten für kriminelle Aktivitäten wie Geldwäsche zu verhindern.

In einer Erklärung sagte die Bangko Sentral ng Pilipinas (BSP), dass ihr Monetary Board vor kurzem Richtlinien für Anbieter von virtuellen Vermögenswerten – Unternehmen, die Finanzdienstleistungen über Blockchain, Bitcoin und andere digitale Währungen ermöglichen – genehmigt hat, um neue Geschäftsmodelle und Aktivitäten abzudecken, berichtet die lokale Zeitung Inquirer.

„Wir haben in den letzten drei Jahren ein beschleunigtes Wachstum bei der Nutzung von Börsen für virtuelle Währungen gesehen, und es ist höchste Zeit, dass wir den Anwendungsbereich der bestehenden Vorschriften in Anerkennung der sich entwickelnden Natur dieser Finanzinnovation erweitern und angemessene Erwartungen an das Risikomanagement festlegen“, sagte BSP-Gouverneur Benjamin Diokno.

Der Austausch zwischen einer oder mehreren Formen von virtuellen Vermögenswerten, ihre Übertragung und die Verwahrung oder Verwaltung von virtuellen Vermögenswerten oder Instrumenten, die eine Kontrolle über sie ermöglichen, unterliegen den Lizenzierungsanforderungen der BSP, den regulatorischen Erwartungen für Gelddienstleistungsunternehmen sowie den Verpflichtungen zur Bekämpfung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und Proliferationsfinanzierung, so der Bericht.

Loading...

Damit folgen die Philippinen dem Beispiel mehrerer anderer Länder, die inzwischen bereits Regulatorien für Kryptowährungen aufgestellt haben. Immerhin erfreuen sich diese einer zunehmenden Beliebtheit.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Wie eSports und Gaming Kryptowährungen massentauglich machen

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.