Zum Jahresende

Ein paar Gedanken zum Jahresende.

Von Hans-Jürgen Klose

Die derzeitige Sprache ergeht sich seit einigen Jahren in Superlativen. Alles ist „sensationell“, „historisch“, „unschlagbar“, „ wegweisend“. Man weiß gar nicht wie man sich ausdrücken soll, um noch jemanden zu erreichen.

Bei vielen Menschen wird 2020 als das Jahr der Beschränkungen in Erinnerung bleiben. Weniger Geld, weniger Urlaub, weniger Kontakte. Dass das in anderen Punkten auch ein Mehr gebracht hat, wird weniger bewusst. „Mehr Zeit für sich“, „Mehr Zeit für die Kinder und für den Partner“, es soll sogar Leute geben die wieder angefangen haben zu lesen.

Automatisch führt das zu mehr Konzentration. An sich muss das nicht in „häusliche Gewalt“ münden, über die ja neuerdings täglich berichtet wird. Wo das so ist, sollte man und frau die Konsequenzen ziehen. So etwas ist nichts, was Frauen- und Kirchenbewegungen als Reklame für sich nehmen sollten. Dass das andere Geschlecht (von Ausnahmen einmal abgesehen) immer noch von Interesse ist, ist doch nicht übersehbar – vielleicht sogar von größtem Interesse.

Die Coolness ist in diesen Bereichen nicht der rechte Hintergrund. Ohne Partner oder mit häufig wechselndem Partnern macht alles weniger Spaß. Und Spaß brauchen doch alle (das ist nicht ironisch gemeint). Wahrscheinlich muss man neu überdenken was Spaß macht. Dafür hat man jetzt wahrscheinlich sogar die Zeit. In ein paar Jahren wird man das Corona-Jahr wohl hoch loben – als ein Jahr der Trennung vom Abgelenkt sein.

Loading...

Naja, Corona ist ja noch nicht vorbei – vielleicht wird 2021 noch besser.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Lockdown-Befürworter Bill Gates finanziert leise den Plan, die Sonnenstrahlen zu dimmen

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.