Weitere Gates-Millionen für den „Kampf gegen Covid-19“

Die Bill und Melinda Gates Foundation will zusätzliche 250 Millionen Dollar für den „Kampf gegen Covid-19“ bereitstellen. Doch was steckt wirklich dahinter?

Von Marco Maier

Bill Gates, der bereits Unsummen in Impfstoff-Entwickler investierte, erhöht den Einsatz erneut, um so den sogenannten „Kampf gegen Covid-19“ zu intensivieren. „Die Gates Foundation sagt zusätzlich 250 Millionen Dollar zu, um die Entwicklung und gerechte Verteilung von Covid-19-Tests, -Behandlungen und -Impfstoffen zu beschleunigen“, hieß es in einer Presseaussendung der Stiftung des Microsoft-Gründers.

Wenn man bedenkt, dass sich Bill Gates einerseits immer wieder für Programme zur Reduktion der Weltbevölkerung aussprach, beispielsweise in Afrika Polio-Impfkampagnen durchführte die jedoch zur Verbreitung der Krankheit führten (wir berichteten), sollte man bei solchen Ankündigungen vorsichtig sein.

Immerhin deuten Untersuchungen darauf hin, dass die Covid-Impfungen das menschliche Immunsystem nachhaltig und schwer schädigen können (wir berichteten). Doch der Multimilliardär hat, wie wir berichteten, bereits im vergangenen April eine „globale Impflösung“ gefordert und die Agenda immer weiter vorangetrieben. Will man so hunderte Millionen neuer Patienten für Big Pharma schaffen?

Hinzu kommt, dass der Impfstoff von Biontech/Pfizer beispielsweise selbst offenbar mit massiven direkten Nebenwirkungen einhergeht. Die US-amerikanische Behörde FDA gibt die Häufigkeit von Nebenwirkungen wie folgt an: Reaktionen an der Injektionsstelle (84,1 Prozent), Müdigkeit (62,9 Prozent), Kopfschmerzen (55,1 Prozent), Muskelschmerzen (38,3 Prozent), Schüttelfrost (31,9 Prozent), Gelenkschmerzen (23,6 Prozent) und Fieber (14,2 Prozent).

Loading...

Schwere Nebenwirkungen traten bei bis zu 4,6 Prozent der Teilnehmer auf, sie waren nach der 2. Dosis häufiger und erneut bei den älteren Teilnehmern seltener als bei den jüngeren Teilnehmern. Insgesamt 4 der 44.000 Teilnehmer entwickelten nach der Impfung eine Fazialisparese (kein Fall in der Placebo­gruppe). Dies ist eine (normalerweise vorübergehende) Schwäche der Gesichtsmuskulatur.

Lesen Sie auch:  WHO warnt: Keine rasche Rückkehr zur Normalität

Doch das Hauptproblem ist, dass die in Eile entwickelten Vakzine auch im Eildurchgang von den Behörden zugelassen wurden. Mögliche negative Langzeitwirkungen (wie auch z.B. die Auswirkung auf die Fruchtbarkeit) sind noch gar nicht erforscht worden. Und auch hier noch einmal der Hinweis darauf, dass es Gates-Impfstoffe waren (wie z.B. jener gegen HPV und jener gegen Tetanus), der in Drittweltländern zu Unfruchtbarkeit bei Frauen führte (siehe hier).

Soll die Menschheit ihre Gesundheit tatsächlich in die Hände von Leuten wie Bill und Melinda Gates legen, deren Agenda wohl kaum mit den vitalen Interessen der Menschen zusammenpassen? Steht die globale Massenimpfung im Zusammenhang mit den Bevölkerungsreduktionsplänen der Eliten?

Neuerscheinung: „Feindbild Putins Russland – Kalter Krieg 2.0“ – hier als Taschenbuch erhältlich, oder als PDF-Datei in unserem Download-Bereich.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 Kommentare

  1. Phytotherapie: Pflanzen haben Potenzial gegen Covid-19 | PTA-Forum

    https://ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de/pflanzen-haben-potenzial-gegen-covid-19-122406/

    Obwohl man weiß, daß Pflanzen positiv gegen Covid wirken und keine Nebenwirkungen haben, werden sie nicht einmal in der gleichen Weise erforscht und beworben wie die Giftspritze. Eigentlich gehörten die an die erste Stelle.

    Die Grünen hatten mal den Anspruch, die Chemie- und Pharmaindustrie in ihre Schranken zu weisen und sogar ganz abzuschaffen. Die müßten in der Opposition sitzen, statt dessen kollaborieren die in unverschämter Weise mit dem Syndikat.

    Die Politiker maskieren uns zum Bild, das sie von uns haben, einer Armee gesichtsloser, impotenter Lemminge. Manche drücken mit dem Bild auf der Maske symbolhaft ihr entkerntes Inneres aus, eine Witzfigur oder ein Monster.

  2. HIer nur kurz ein zusätzlicher Link zum Thema alternativen zur Impfung gegen Corona(wenn man diesen Killerviruswahnsinn glaubt)
    https://lindenapotheke-gera.de/einjaehriger-beifuss-wirkt-laut-studien-gegen-coronavirus/

    Wer Covid 19 als normale Grippe ansieht:
    Link zum Thema: https://www.bmbf.de/de/grippe—zeit-fuer-die-impfung-5077.html

    Link zu Thema: https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/warum-die-grippe-impfung-bei-alten-menschen-oft-nicht-wirkt-2114.php

    In Foren austauschen ist gut, mit Menschen, Nachbarn, an der Edeka-Kasse, beim Hundespaziergang reden ist besser! Sucht das Gespräch!

    Manfredo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.