Was man nicht für möglich halten sollte – Freimaurerei im 21. Jahrhundert in Deutschland

Obwohl Freimaurerlogen eigentlich ein Fall für den Verfassungsschutz sind, dürfen diese Bünde in Deutschland nach wie vor schalten und walten.

Von Hans-Jürgen Klose

Nicht nur im 3. Reich war die subversive Arbeit der verschiedenen Freimaurerlogen in Deutschland verboten. Die DDR lehnte die Wiederzulassung dieser staatsfeindlichen Geheimzirkel grundsätzlich ab.

Ohne sich mit dem Thema befasst zu haben stuft man es leicht als mittelalterliches Hobby ein. Von Genscher bis Michel Friedmann waren so viele von der inzwischen abgedankten Garde der Politiker Logenmitglieder, dass man heute fragen muss: „Sind Logen die von Vielen benutzten Schleusen in den Bundestag? Wie kommt eine Lehrerin die nicht politische Wissenschaften studiert hat dorthin?

Dass CDU/CSU-ler sich dem Vatikan näher fühlen als dem wozu sie gewählt sind, ist glaube ich jedem klar. Aber gut – das mit der Unfehlbarkeit hat ja wohl auf Frau Merkel abgefärbt. So berichten zumindest die Zeitungen. Was hat diese Kanzlerin geleistet, dass die Presse sie auf Schultern trägt?

Im Gegensatz zur DDR ging Freimaurerei nach der kurzen Unterbrechung im 3. Reich munter in der BRD weiter. Hier sollte der Staatsschutz tätig werden. Aber der Leitstern USA hat ja über Jahrzehnte seine Präsidenten auch über „Skull and Bones“, die auf dem Gelände der Yale-Univertäte tagende Loge, bekommen. Nur wer sich die Riten dieses Elite-Clubs anschaut muss schon abgebrüht sein, um keine Gänsehaut zu bekommen. Hier wie drüben gilt das alte Wort „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.“ Dadrum möge sich die Presse kümmern, denn das alles hat ja nichts mit Demokratie zu tun.

Loading...
Lesen Sie auch:  Vietnam-Vorbild: FDP-Minister fordert Kontingentlösung für Afghanen

Schlimm ist nur, dass das was nach verstaubtem Mittelalter aussieht anscheinend eine hohe Effektivität hat. Sogar den Ehepartner bekommen junge Logenmitglieder an die Hand gegeben damit der wirtschaftlich-politische Aufstieg leichter fällt.

Sind die Freimaurer-Gesetze mit einer freiheitlich demokratischen Grundordnung vereinbar? – Natürlich nicht.

Es gilt per Eidesstattlicher Versicherung offen zu legen wer im Bundestag Mitglied einer Loge ist – die Verkleinerung dieses Gremiums käme automatisch.

Bitte jetzt nicht von Weltverschwörungstheoretiker reden – am besten sich selbst ein Bild machen.

Neuerscheinung: „Feindbild Putins Russland – Kalter Krieg 2.0“ – hier als Taschenbuch erhältlich, oder als PDF-Datei in unserem Download-Bereich.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.