US-Marine: Mit 500-Schiff-Plan zur „Bekämpfung von China & Russland“

Die US-Marine wird mit dem Ausbau der Kriegsflotte voranschreiten. Ziel ist die „Bekämpfung von China und Russland“.

Von Redaktion

In Washingtons Welt der Verteidigungsausgaben und -erweiterungen gibt es immer Raum, „mehr auszugeben“, egal welche Verwaltung oder Pentagon-Führung an der Spitze steht. Dieser Trend zeigt sich nach der Entlassung von Verteidigungsminister Mark Esper in der vergangenen Woche und seiner Ablösung durch Christopher C. Miller.

Ein von Esper aufgestellter ehrgeiziger Plan, die Zahl der Schiffe in Amerikas Marinearsenal erheblich zu erhöhen, wird durch den jüngsten dramatischen Führungswechsel an der Spitze des Pentagon nicht beeinträchtigt werden, wie Military.com berichtet:

Die Pläne zum Bau einer Marine mit 500 Schiffen sind nach wie vor intakt, da die Trump-Administration diese Woche im Pentagon eine Vielzahl neuer Führungspersönlichkeiten einführte – obwohl der oberste Admiral, der den Schiffbau beaufsichtigt, sagt, dass es noch Herausforderungen gibt.

Battle Force 2045, der ehrgeizige Plan von Verteidigungsminister Mark Esper, die Flotte der Marine fast zu verdoppeln, ist immer noch im Gange. Esper wurde in dieser Woche von Präsident Donald Trump entlassen, und mehrere neue zivile Führungskräfte wurden eingesetzt, um ihn und andere Spitzenkräfte der Politik zu ersetzen.

Loading...

Während China z.B. insgesamt viel mehr Marineschiffe besitzt als die Vereinigten Staaten, ist die US-Marine in Bezug auf die Gesamtgröße und den technologischen Vorsprung ihrer Streitkräfte immer noch konkurrenzlos, da sie im Vergleich zu China über fast ein Dutzend große nuklearbetriebene Flottenträger und eine Handvoll anderer, die als Träger angesehen werden können, verfügt.

Der Plan von Esper sieht eine aktive Flotte von 500 Schiffen bis 2045 vor.

Lesen Sie auch:  Russland schießt türkische Drohnen vom armenischen Himmel

Vizeadmiral William Galinis, der Leiter des Naval Sea Systems Command, sagte kürzlich gegenüber Reportern, dass sich an Esper’s Plan für den Ausbau der Seestreitkräfte nichts ändern werde:

„Daran sehe ich im Augenblick keine Änderung“, sagte Galinis. „Wir werden sehen müssen, wie sich die Dinge in den nächsten Wochen hier entwickeln, aber ich sehe keine Veränderung.“

„Die zugrundeliegende Analyse und die Anforderungen [der Battle Force 2045] sind meines Erachtens nach wie vor solide“, sagte Galinis auf einer Verteidigungskonferenz am Donnerstag. „Wie wir diese Anforderungen erfüllen, das ist ein Thema für weitere Diskussionen.“

Der ehrgeizige Plan von Esper sieht auch den Bau von drei U-Booten der Virginia-Klasse pro Jahr vor, plus unbemannte Schiffe, was in früheren Erklärungen als notwendig erachtet wurde, um der wachsenden maritimen Expansion der chinesischen und russischen Flotten entgegenzuwirken.

Admiral Galinis sagte, es könne „Kapazitätsprobleme“ im Hinblick auf einen solch schnellen Schiffsbau geben:

„Was die Fähigkeit der industriellen Basis zum Bau dieser Schiffe betrifft, so gibt es meiner Meinung nach einige Kapazitätsprobleme“, sagte er. „… vor allem, wenn wir anfangen, darüber zu sprechen, vielleicht auf drei Virginias pro Jahr zu gehen, und darüber, was es braucht, um von zwei auf drei pro Jahr überzugehen.“

„Es gibt einige Kapazitätsprobleme nicht nur innerhalb der Werft, sondern auch in der Zuliefererbasis.“

Im September kündigte der inzwischen ehemalige Verteidigungsminister Esper an, dass die USA weiterhin eine vollständige Seeüberlegenheit gegenüber China haben und dass China die Lücke niemals schließen wird.

Damals sagte er: „Ich möchte klarstellen, dass China es mit den Vereinigten Staaten nicht aufnehmen kann, wenn es um die Seemacht geht.“

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.