NL-Systeme ersetzen in der Forschung die Tierversuche

Tierversuche sind für die Humanmedizin eigentlich völlig unnütz. Viel wichtiger für das Virus ist das emotionale Umfeld des Menschen.

Von Hans-Jürgen Klose

Ich wurde vom Karzinomspezialisten von einem der Lehrstühle der New Sciences in Kleve, wo internationale Studenten auf westliches Niveau gebracht werden, angesprochen. Westliches Niveau, d.h. eine Weltsicht in der Medizin eingebläut bekommen, wie sie unsere Konzerne vorgeben. So kam denn auch die erste Frage des Kollegen „Durch welche Tierversuchsreihen haben sie denn das Fundament für Ihre Forschungen gelegt?“

Na ja – das Gespräch hatten wir auf zwei Stunden angesetzt. Wir verabschiedeten uns nach 10 Minuten wobei jeder von uns schwor, mit den anderen kein Sterbenswort mehr zu wechseln. Weiß jemand wie viele Tiere pro Jahr in Medizin und Pharmazie bei uns getötet werden? Und das bei völlig fraglichen Ergebnissen. Glaubt wirklich jemand menschliche Erkrankungen an einer Labormaus oder einem Affen auf den Grund zu kommen?

Jede kleine Grippe geht auch immer mit einer psychischen Beteiligung über die Bühne. Aber von einer Affen- oder Mausepsyche kann man doch nicht auf uns schließen. Wenn jetzt gerade Milliarden für einen Impfstoff ausgegeben werden, redet keiner von den Tierversuchen die für solche fraglichen Herstellungen nötig sind.

Ein NL-System (Messgerät zum Testen von körperlichen und psychischen Reaktionen auf verschiedene Stoffe und Reize) erledigt solche Aufgaben schneller, kostengünstiger und ohne den Tieren solches Grauen anzutun. Warum hat sich die Presse in diesen Fragen einwickeln lassen? Jeder weiß warum. Ohne das Pharmageld ist es auf den Fluren der Redaktionen dunkel. Wer da ausbrechen will, kann dann schon mal unter die Räder kommen.

Loading...
Lesen Sie auch:  Hongkong: Immer mehr "Lockdown"-Opfer

Studien über die damalige Ebola-Epidemie wurden im Westen jahrelang an Affen vorgenommen. Erfolg – keiner. Auch jetzt wo alles auf dem Spiel zu stehen scheint läuft es genauso. Die Presse bellt jeden an, der von den Industrievorgaben und dem was Herr Drosten sagt abweicht. Wenn es nicht so traurig wäer, könnte man sagen – dann warten wir bis das Ganze von allein zu Ende geht. Es ist schrecklich, aber weder ein Herr Drosten noch einer seiner RKI-Kollegen haben je ein Labor von innen gesehen in dem mit Viren experimentiert wird, die für Pandemien tauglich sind – darum haben alle diese Maßnahmen keinen Erfolg.

Die Arbeit von Militärs in Forschungseinrichtungen der USA, Russlands und China wird hier noch nicht einmal diskutiert. Aber hier sind ja mal wieder Milliarden zu verdienen – da zieht unsere Presse dann mit unserer Pharmaindustrie an einem Strang.

Viren die endemie-tauglich sind

Wie in vorherigen Artikeln von mir angedeutet gibt es Viren die bei einem Wirt ein bestimmtes emotionales Milieu brauchen. Bei den Messungen mit dem Cäsium-Atom habe ich beschrieben, wie Emotionen beim Menschen über die Körperoberfläche ca. 40 cm hinausreichen und messbar sind. Diese Bereiche können, wenn das vom Virus benötigte emotionale Milieu vorliegt, Millionen von Viren beherbergen.

Gerät das Virus aus dieser emotionalen Wolke heraus ist seine Vermehrungsfähigkeit stark eingeschränkt. Solche Viren lösen keine Pandemien aus. Pandemie-taugliche Viren haben zwei Aspekte – sie brauchen entweder ein bestimmtes emotionales Milieu, oder wie alle anderen Viren auch Atemluft oder Tröpfchen um die Infektionsreihe fortzusetzen.

Wenn das Virus auch noch zusätzlich wie ein intelligentes Wesen sich beim Menschen seine Lebensbedingungen kreiert indem kollektive bestimmte Emotionen ausgelöst werden, haben wir eine Waffe wie sie von den Waffenschmieden in den Laboren geschaffen werden. Corona schafft Verunsicherung und Angst.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.