Umfrage: Zwei Drittel der US-Wähler sagen, die Demokratie müsse repariert werden

Offenbar hat die Mehrheit der Amerikaner den Glauben an die Demokratie im Land verloren. Diese müsse, so eine Umfrage, repariert werden.

Von Redaktion

Laut einer neuen Hill-HarrisX-Umfrage, die im Vorfeld der Wahlen im November durchgeführt wurde, sind mehr als zwei Drittel der US-Wähler der Meinung, dass die Demokratie im Land repariert werden muss.

Neunundsechzig Prozent der in der Umfrage registrierten Wähler sagten, dass die Demokratie in den Vereinigten Staaten „repariert“ werden müsse, während 31 Prozent sagten, dass die Demokratie „so funktioniert, wie sie entworfen wurde“, berichtete The Hill.

Die Umfrage ergab eine überwältigende Mehrheit, die sich über alle demographischen Bereiche hinweg einig war.

Zweiundsiebzig Prozent der Demokraten und Unabhängigen gaben an, dass die Demokratie in den USA „repariert werden muss“, während 61 Prozent der Republikaner zustimmten.

Loading...

Die Umfrage kommt zu einem Zeitpunkt, da Dutzende Millionen Wähler im ganzen Land bereits zu Beginn der Präsidentschaftswahlen 2020 ihre Stimme abgegeben haben.

Im Grunde genommen gilt in den Vereinigten Staaten das Prinzip, wonach jener Kandidat der am meisten Geld in den Wahlkampf investiert auch gewinnt. Im Grunde genommen, so eine Studie der Universität Princeton, sind die USA mittlerweile eine Plutokratie in der die demokratische Fassade mehr und mehr bröckelt.

Spread the love
Lesen Sie auch:  US-Flugzeugträger gegen "russische Ansprüche" im Japanischen Meer

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.