Einschlag 2068? „Gott des Chaos“ beschleunigt auf dem Weg zur Erde

Im Jahr 2068 könnte der Asteroid „99942 Apophis“ auf der Erde einschlagen, so Astronomen aufgrund neuer Berechnungen.

Von Redaktion

Ein Asteroid mit einem Durchmesser von 300 Metern nimmt an Geschwindigkeit zu, während er auf die Erde zusteuert – und könnte bis zum Jahr 2068 auf Kollisionskurs mit dem Planeten sein, wie Experten des Instituts für Astronomie der Universität von Hawaii (UH) am Dienstag enthüllten.

Astronomen an der UH warnten, dass der Asteroid mit dem Namen 99942 Apophis – oder von einigen als „Gott des Chaos“ bezeichnet – aufgrund des so genannten Yarkovsky-Effekts an Geschwindigkeit zunimmt. Das bedeutet, dass der Asteroide aufgrund der Wärmestrahlung der Sonne deutlich beschleunigt.

„Die neuen Beobachtungen, die wir Anfang des Jahres mit dem Subaru-Teleskop erhalten haben, waren gut genug, um die Yarkovsky-Beschleunigung von Apophis aufzuzeigen“, sagte der UH-Astronom Dave Tholen.

„Sie zeigen, dass der Asteroid von einer reinen Gravitationsumlaufbahn um etwa 170 Meter pro Jahr wegdriftet, was ausreicht, um das Einschlagszenario von 2068 im Spiel zu halten“, so Tholen.

Loading...

Apophis wird im April 2029 „extrem“ nahe an der Erde vorbeifliegen: „Wir wissen schon seit einiger Zeit, dass ein Einschlag mit der Erde während des Nahvorbeiflugs 2029 nicht möglich ist“, sagte er.

Die Größe des Asteroiden und seine Nähe zur Erde haben dazu geführt, dass die NASA ihn als „potenziell gefährlichen Asteroiden“ kategorisiert hat. Die NASA-Wissenschaftler sind sich bewusst, dass sich die Bahn des Asteroiden von jetzt bis zum möglichen Einschlagsdatum verschieben könnte.

Sollte der Asteroid, aus welchen Gründen auch immer, im Jahr 2068 die Erde treffen, würde sein potenzieller Einschlag 880 Millionen Tonnen TNT entsprechen, was ihn 65.000 Mal zerstörerischer machen würde als die Atombombe auf Hiroshima.

Eine schreckliche Simulation zeigt, was passieren könnte, wenn Apophis auf die Erde auftrifft:

Ein verheerendes Szenario.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

  1. Sollte man sich um die Gegenwart und nicht um die noch ferne Zukunft kümmern. Ablenkung von den herrschenden Problemen?!. ………. Ganz gleich was jetzt und bald passiert, eine geistige Elite ganz gleich welcher Art dürfte nicht für das zeichnen. Dürfte eher ein Anfängerteam am Werk sein. Sollte man einmal überlegen große Meister- ganz gleich, was wo passiert, es hat immer auch auf andere Teile der Erde eine Auswirkung. Kann also auch die treffen, die glauben, immun dagegen zu sein……… …Abwarten und weiter mit Viren spielen und dabei an 2068 denken. Werden die Unglücksbringer der Erde dann noch Späße treiben können oder sind sie dann irgendwohin eingegangen.!?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.