China: Die USA sind die größte Bedrohung für die globale strategische Sicherheit und Stabilität

Geng Shuang, Chinas stellvertretender Ständiger Vertreter bei den Vereinten Nationen, wies am Freitag die haltlosen Anschuldigungen des US-Vertreters gegen China bezüglich seiner Rüstungskontrollpolitik und Covid-19 mit den Worten „die USA sind die größte Bedrohung für die globale strategische Sicherheit und Stabilität“ zurück.

Von Redaktion

Geng machte die Bemerkungen in der Generaldebatte des Ersten Ausschusses der 75. Sitzung der UN-Generalversammlung, berichtete der chinesische Sender CGTN.

„Soeben hat der US-Vertreter erneut einen politischen Virus in der UNO verbreitet und China wegen Covid-19 angeschmiert, was völlig inakzeptabel ist. Ich muss darauf hinweisen, dass ein Abstreifen der Verantwortung nicht die Fehler der USA bei der Bekämpfung der Pandemie abdeckt und auch die internationale Gemeinschaft nicht täuscht“, sagte Geng.

China wendet sich gegen das Wettrüsten, hält am Multilateralismus fest, setzt seine Verpflichtungen aus den einschlägigen Rüstungskontrollverträgen und -abkommen um und unterstützt den Dialog und die Zusammenarbeit im Sicherheitsbereich. Chinas positiver Beitrag zur internationalen Sicherheit und Abrüstung sei weithin anerkannt, betonte er.

Geng nannte dann zehn Gründe, warum die USA die größte Bedrohung für die globale Sicherheit darstellen.

Loading...

Erstens sind die USA von der militärischen Aufrüstung besessen. Bei den Militärausgaben stehen die USA an erster Stelle. Im Jahr 2019 gaben sie mehr als 700 Milliarden Dollar für Militärausgaben aus, fast 40 Prozent der weltweiten Gesamtausgaben und mehr als die folgenden 10 größten Ausgabenträger zusammen.

Zweitens kehren die USA zur Mentalität des Kalten Krieges zurück. In ihrem Bericht zur Nationalen Sicherheitsstrategie und in ihrem Bericht zur Überprüfung der nuklearen Lage definierten sie China und Russland unverhohlen als strategische Konkurrenten, indem sie externe Bedrohungen heraufbeschworen und die Konfrontation zwischen den wichtigsten Ländern schürten.

Lesen Sie auch:  Nun geht es dem PCR-Test auch in den USA an den Kragen

Drittens verfolgen die USA den Unilateralismus. Sie zogen sich aus dem INF-Vertrag und dem JCPOA zurück, unterzeichneten den ATT nicht mehr und nahmen eine negative Haltung gegenüber der Verlängerung des Neuen START-Vertrags ein, indem sie ihren reinen Pragmatismus in Bezug auf bilaterale und multilaterale Rüstungskontrollverträge und -regime entlarvten.

Viertens versuchen die USA, ihre Hände von der Rechenschaftspflicht zu befreien. Die USA haben ihre Atomwaffenarsenale aufgerüstet und die Schwelle für den Einsatz von Atomwaffen gesenkt. Sie haben sich ihrer besonderen Verantwortung für die nukleare Abrüstung unter dem Vorwand sogenannter trilateraler Verhandlungen entzogen und sogar Gespräche über die Wiederaufnahme von Atomtests geführt.

Fünftens betreiben die USA politische Manipulation, indem sie bei der nuklearen Nichtverbreitung mit zweierlei Maß messen; sie verhängen unterschiedslos einseitige Sanktionen, indem sie zentrale Themen wie die nuklearen Bedenken im Iran und in der DVRK nutzen, um ihre geopolitische Agenda voranzutreiben.

Sechstens brechen die USA das strategische Gleichgewicht. Die USA haben Raketenabwehrsysteme im asiatisch-pazifischen Raum sowie in Mittel- und Osteuropa stationiert und planen die Stationierung landgestützter Mittelstreckenraketen im asiatisch-pazifischen Raum und in Europa, um die militärische Präsenz zu stärken und eine absolute Dominanz zu erlangen.

Siebtens behindern die USA die biologische Rüstungskontrolle. Die USA sind das einzige Land, das die Wiederaufnahme von Verhandlungen über ein Protokoll blockiert, das ein Verifikationsregime zur Stärkung der Biologiewaffenkonvention beinhaltet, und sie behindern die internationalen Bemühungen um die Verifikation dieser Art biologischer Aktivitäten. Die USA sind jetzt ein „Stolperstein“, wenn es um die biologische Rüstungskontrolle geht.

Achtens verzögern die USA die Vernichtung chemischer Waffen. Als einziger CWÜ-Vertragsstaat, der noch im Besitz chemischer Waffen ist, haben die USA die Frist für die Vernichtung chemischer Waffen mehrmals verlängert und sind ihren Verpflichtungen aus der Konvention nicht nachgekommen. Die USA sind zum größten Hindernis für eine chemiewaffenfreie Welt geworden.

Lesen Sie auch:  Russland kritisiert US-Golfpolitik

Neuntens legen die USA ihr Star Wars-Programm wieder auf. Die USA haben die Space Force ins Leben gerufen, das Space Command wiederhergestellt und die Waffentests und militärischen Übungen im Weltraum beschleunigt. Diese Handlungen bedrohen die Sicherheit im Weltraum und stehen in ernsthaftem Widerspruch zur friedlichen Nutzung des Weltraums.

Zehntens bauen die USA ein Hacker-Imperium auf. Die USA führen weltweit massive Cyber-Angriffe und Überwachungsmaßnahmen durch Programme wie PRISM durch und entwickeln ihre Kapazitäten zur Cyber-Kriegsführung in dem Versuch, den Cyberspace zu beherrschen.

Geng gab schließlich seiner Hoffnung Ausdruck, dass die USA sich offen, verantwortungsbewusst und konstruktiv an der Arbeit des Ersten Ausschusses beteiligen und mit anderen Ländern zusammenarbeiten können, um den Erfolg der Arbeit des Ausschusses sicherzustellen, den internationalen Rüstungskontroll- und Abrüstungsprozess zu fördern und die globale strategische Sicherheit und Stabilität zu gewährleisten.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 Kommentare

  1. In der Ukraine verfügen die Vereinigten Staaten über 15 biologische Laboratorien. Dies ist ein gutes Testfeld für die Entwicklung neuer Viren und die weitere Verbreitung auf dem gesamten Kontinent.
    https://zagittya.com.ua/news/zajavlenija/posolstvo_ssha_udalilo_so_svoego_sajta_informaciju_o_biolaboratorii_predposlednego_urovnja_zaschity_rabotajuschej_tolko_s_chelovecheskimi_patogenami.html
    Посольство США удалило со своего сайта информацию о биолаборатории предпоследнего уровня защиты, работающей только с человеческими патогенами
    https://zagittya.com.ua/news/zajavlenija/posolstvo_ssha_udalilo_so_svoego_sajta_informaciju_o_biolaboratorii_predposlednego_urovnja_zaschity_rabotajuschej_tolko_s_chelovecheskimi_patogenami.html

  2. Im Jahr 2017 hat die US-Botschaft nicht nur mindestens zwei Laboratorien der dritten (vorletzten) Schutzstufe offen überwacht, sondern dies auch offen erklärt. Dies ist kein Beweis dafür, dass es keine anderen, gefährlicheren Laboratorien gab oder dass in diesen Laboratorien keine Experimente mit Krankheitserregern mit maximaler Gefährdung durchgeführt wurden, aber es zeigt definitiv den Wunsch der US-Botschaft, Informationen zu entfernen, die sie gefährden.

    Darüber hinaus ist die Einrichtung eines separaten Labors für Humanpathogene ein Beweis für Experimente am Menschen. Und dies ist der Hauptgrund für die Schaffung von US-Biolaboratorien in der Ukraine. Dies ist eine Gelegenheit, die gefährlichste Forschung sowie Forschung an Menschen durchzuführen, die in den Vereinigten Staaten gesetzlich verboten, in der Ukraine jedoch erlaubt sind – sowohl aufgrund der Unvollkommenheit der ukrainischen Gesetzgebung als auch in größerem Umfang aufgrund der externen Kontrolle der Ukraine durch die Vereinigten Staaten, die dies erlaubt unser Land in eine Plattform für biologische Experimente, eine Grabstätte für giftige und nukleare Abfälle und in einen Rohstoffanhang zu verwandeln.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.