Du stellst „die Wissenschaft“ in Frage? Ab mit dir in den Gulag!

Sich gegen den Mainstream zu stellen wird bestraft. Gerade wenn es um die WHO oder die CDC geht.

Von Ron Paul / Antikrieg

In der Sowjetunion war es verboten, die Weisheit der „Parteilinie“ in Frage zu stellen. Das liegt daran, dass der marxistische Kommunismus als der wissenschaftlich unvermeidliche Fortschritt der Menschheit angesehen wurde. Für Marx und Lenin „war die Wissenschaft geregelt“. Deshalb muss jeder, der sich gegen „die Wissenschaft“ des sowjetischen Systems ausspricht, mit Böswilligkeit handeln; er muss tatsächlich Zerstörung wollen; er muss wollen, dass Menschen sterben.

Wer sich gegen die „festgelegte Wissenschaft“ des Marxismus-Leninismus aussprach, fand seine Stimme bald zum Schweigen gebracht. Oftmals für immer.

Ironischerweise erleben wir hier in den USA nur 30 Jahre, nachdem die „Wissenschaft“ des Marxismus-Leninismus für die ganze Welt sichtbar implodiert ist, ein Wiederaufleben der Idee, dass das Infragestellen der „Wissenschaft“ nicht bedeutet, nach der Wahrheit zu suchen oder das Verständnis für scheinbar widersprüchliche Beweise zu verfeinern. Nein, es bedeutet, seinen amerikanischen Mitbürgern tatsächlich Schaden zuzufügen.

Und wenn wir, die wir „die Wissenschaft“ in Frage stellen, auch nicht physisch in Gulags verschleppt werden, weil wir zum Beispiel die Weisheit unserer „Besseren“ in der CDC oder der Weltgesundheitsorganisation in Frage stellen, stellen wir fest, dass das Ergebnis das gleiche ist. Wir werden zum Schweigen gebracht und böswilliger Absichten beschuldigt. Die sowjetischen Kommunisten nannten Dissidenten wie uns „Schädlinge“.

Loading...

In der vergangenen Woche berichteten wir in meiner täglichen Nachrichtensendung, dem Ron Paul Liberty Report, über zwei Informanten innerhalb von CDC und Big Pharma, die ernste und berechtigte Fragen über die vorherrschende Coronavirus-Erzählung aufwarfen. Der ehemalige Chief Science Officer des Pharmariesen Pfizer, Dr. Mike Yeadon, hat erklärt, dass er aus seiner Erfahrung heraus glaubt, dass fast 90 Prozent der gegenwärtigen Tests auf Covid falsch positive Ergebnisse liefern. Das bedeutet, dass diese massive Ausweitung der „Fälle“, mit der die fortgesetzten Angriffe auf unsere bürgerlichen Freiheiten gerechtfertigt werden sollen, schlichtweg gefälscht ist.

Lesen Sie auch:  Schweden: Tegnell übt weiter Kritik an den Lockdowns

Dr. Yeadon sagte kürzlich in einem Interview über das orwellsche Coronavirus-Lockdown im Vereinigten Königreich: „Wir stützen uns auf eine Regierungspolitik, eine Wirtschaftspolitik, eine Politik der bürgerlichen Freiheiten, was die Beschränkung der Teilnehmerzahl auf sechs Personen in einer Sitzung betrifft … alles auf der Grundlage von, wie könnte es anders sein, völlig gefälschten Daten über dieses Coronavirus?“

Hat Dr. Yeadon Recht mit seiner Behauptung, dass es auf der Grundlage seiner wissenschaftlichen Beobachtung keine „zweite Welle“ gibt? Das wissen wir nicht. Aber wir wissen, dass seine Behauptung, dass die massive Zunahme der „Fälle“ in Europa, mit der neue Lockdowns gerechtfertigt werden sollten, in keiner Weise mit einer ähnlichen Zunahme der Todesfälle einhergeht. Die eigenen Statistiken der EU beweisen dies. Die Todesfälle bleiben eine flache Linie nahe Null, während die „Fälle“ in die Höhe schnellen, um mit der massiven Zunahme der Tests Schritt zu halten.

Doch als wir letzte Woche über Dr. Yeadons Ergebnisse im Liberty Report berichteten, stellten wir fest, dass unser Programm zum ersten Mal überhaupt von YouTube gelöscht wurde.

YouTube, das Google gehört, das fest im tiefen Staat verankert ist, erklärte nur vage, wo genau wir ihre „Gemeinschaftsstandards“ verletzt haben, indem wir einfach über qualifizierte Wissenschaftler berichteten, die zufällig mit der allgemeinen Coronavirus-Erzählung nicht einverstanden sind.

Aber sie boten diese schockierende Erklärung in einer E-Mail an, die sie uns im Rahmen des Ron Paul Liberty Report schickten: „YouTube erlaubt keine Inhalte, die ausdrücklich die Wirksamkeit der Weltgesundheitsorganisation in Frage stellen“.

Unglaublich!

Es ist nicht die Wissenschaft, die geregelt ist. Was “ geregelt zu sein scheint, ist der Impuls, jeden zum Schweigen zu bringen, der fragt „warum“?

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

5 Kommentare

  1. Die „Fälle“ sind wirklich ein weltweit grassierendes Problem geworden. Manche stolpern früher drüber, manche später. Dahinter steckt scheinbar ein kollektives Intelligenzversagen? Oder ist das alleine mit Ideologie zu erklären?

    USA
    Sterberate aktuell 2.072.058
    Coronatote aktuell 212.912

    Ich habe für gestern mit den Zahlen von heute für die USA die Totenrate inkl. der Coronatoten hochgerechnet aufs Ende des Jahres. Die Rechnung ergibt eine Untersterblichkeit von

    -957.866 Tote zum Mittelwert der letzten 5 Jahre.

    Dazu muß man sagen, daß 2019 ein sterbearmes Jahr war und über eine Millionen Tote weniger hervorgebracht hat als die Vorjahre. Im Verhältnis dazu hätten die USA (inkl. Coronatote) aber noch immer eine Untersterblichkeit von

    -22.033 Tote auf Jahresende aufzuweisen.

    Die Totenrate abzüglich der Coronatoten ergibt eine Untersterblichkeit von

    -1.241.490 Toten im Verhältnis zum Mittelwert.

    Im Verhältnis zu 2019 läge die Untersterblichkeit ohne die Coronatoten am Jahresende aber immer noch bei

    -305.657 Toten.

    Addiert man zu den rund -305.657 Toten die Coronatoten, erhält man die wahrscheinlichste Prognose zum Jahresende, eine Untersterblichkeit zu 2019 von

    -92.745 Toten.

    Fazit: Seit die „Pandemie“ ausgebrochen ist, wird auf der ganzen Welt erheblich weniger gestorben. Die von Drosten und der WHO beschworenen eine Million Toten müssen wir abziehen, nicht draufschlagen.
    Vielleicht liegt das daran, daß keiner mehr zum Arzt geht und dessen „Medizin“ einnimmt? Wie heißt es so schön: Ärzte und Pflasterer bedecken ihren Pfusch mit Erde?

    https://info.arte.tv/de/film-die-who-im-griff-der-lobbyisten

    Das ist eine anspruchsvolle Dokumentation, wie wir sie gerne im Abendprogramm bei ARD und ZDF sehen würden.

      1. Ich kenne jemanden, der ist letztes Jahr von den Philippinen zurückgekehrt. Und dieses Jahr lernt er uns kennen.

        Zu meiner Schande muß ich gestehen, in die falsche Zahlenkolonne abdriftet zu sein.
        „-957.866 Tote zum Mittelwert der letzten 5 Jahre.“ – Das stimmt nicht.
        „-1.241.490 Toten im Verhältnis zum Mittelwert. “ – Das stimmt nicht.
        Alles andere stimmt.

        Der Witz mit Obamacare bleibt trotzdem, daß die Sterberate seit der Einführung kontinuierlich stieg. Als Donald Trump sie abschaffte, sank sie.

        Ich schreibe sehr viel pietätloses Zeugs über die mangelnde Sterbereitschaft seit Corona. Das ist keine Leidenschaft, das ist Notwehr.

        https://epidemic-stats.com/coronavirus/

  2. Also der Virologe Streeck hat letztens im Fernsehen erzählt dass Corona ein sehr gefährliches Virus ist und dass das nicht mehr verschwindet wir müssen lernen mit Corona zu leben. Es ist nicht einfach nur eine Grippe das Virus ist schon stärker, nur wir dürfen nicht in Panik verfallen sondern wie gesagt lernen damit zu leben und dann kehrt der Alltag langsam wieder zurück

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.