Russland: Covid-Impfung bleibt freiwillig

In Russland wird es keine Impfpflicht gegen Covid-19 geben. Ein entsprechendes Serum wurde in Moskau entsprechend getestet.

Von Redaktion

Die Impfung gegen das neuartige Coronavirus wird in Russland optional sein, aber die Menschen zeigen großes Interesse an dem Impfstoff, sagte der russische Gesundheitsminister Michail Muraschko am Samstag in einem Fernsehinterview auf dem Kanal Rossiya’1.

„Die Impfung wird fakultativ sein, aber wir sehen, dass das Interesse in der Bevölkerung sehr groß ist“, sagte er, so TASS.

Muraschko erinnerte daran, dass die klinische Erprobung des Coronavirus-Impfstoffs, der vom Gamaleya-Nationalforschungszentrum für Epidemiologie und Mikrobiologie entwickelt wurde, kurz vor dem Abschluss steht, während das Vektor State Research Center of Virology and Biotechnology vom russischen Gesundheitsministerium die Genehmigung für klinische Tests seines Impfstoffs an Freiwilligen erhalten hat.

„Diese beiden Impfstoffkandidaten stehen eigentlich Kopf an Kopf, um die Sicherheit unseres Landes zu gewährleisten“, fügte der Minister hinzu.

Loading...

Hierbei handelt es sich um Impfstoffe auf Basis von Antikörpern, während im Westen von Bill Gates gefördert mRNA-Impfstoffe entwickelt werden, die direkt in die menschliche Genetik eingreifen und laut bisherigen Testergebnissen teils massive negative gesundheitliche Auswirkungen haben.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Putin gibt grünes Licht für Kryptowährungen für alle Operationen außer Zahlung

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.