Russland will neuen S-400-Deal mit der Türkei unterzeichnen

Sollte die Türkei einen weiteren S-400-Deal abschließen wollen, würde Russland dies unterstützen. Ankara habe eine entsprechende Option.

Von Redaktion

Russland ist bereit, einen neuen Vertrag über die Lieferung von S-400-Flugabwehr-Raketensystemen nach Ankara zu unterzeichnen, wenn die türkischen Partner einen solchen Wunsch äußern, sagte der stellvertretende russische Ministerpräsident Juri Borisow am Mittwoch.

„Sie haben eine solche Option und wir werden den Vertrag unterzeichnen, wenn sie den Wunsch äußern“, sagte der Vizepremier laut der Nachrichtenagentur TASS.

Russland gab im September 2017 bekannt, dass es mit der Türkei einen Vertrag über 2,5 Milliarden US-Dollar über die Lieferung von S-400-Flugabwehr-Raketensystemen nach Ankara unterzeichnet hat. Im Rahmen des Vertrags erhielt Ankara ein Regimentset mit S-400-Luftverteidigungsraketensystemen (zwei Bataillone). Das Abkommen sieht auch einen teilweisen Transfer der Produktionstechnologie auf die türkische Seite vor.

Die Türkei ist der erste NATO-Mitgliedstaat, der solche Flugabwehr-Raketensysteme von Russland kauft. Die Auslieferung von S-400-Trägerraketen in die Türkei begann am 12. Juli 2019.

Loading...

Die Entscheidung der Türkei, die in Russland hergestellten Boden-Luft-Raketensysteme S-400 zu erwerben, hat einen Aufschrei der Vereinigten Staaten und der NATO insgesamt ausgelöst. Die Vereinigten Staaten geben ihre Versuche, die Türkei dazu zu bringen, die russischen Luftverteidigungssysteme aufzugeben, nicht auf.

Da die Türkei dem Druck nicht nachgegeben hat und darauf besteht, die S-400-Systeme nicht aufzugeben, hat Washington Ankara vom US-Programm zur Entwicklung des F-35-Jagdbombers der fünften Generation ausgeschlossen.

Die Vereinigten Staaten drohen der Türkei auch mit einseitigen Sanktionen wegen des Kaufs von S-400-Luftverteidigungssystemen, haben es jedoch nicht eilig, diese Schritte aus Angst vor einer weiteren Verschlechterung der Beziehungen zu einem großen NATO-Verbündeten zu unternehmen, während Ankara davor gewarnt hat, die Auferlegung dieser Restriktionen unbeantwortet zu lassen.

Die S-400 ‚Triumf‘ ist das fortschrittlichste Langstrecken-Luftverteidigungsraketensystem, das 2007 in Russland in Dienst gestellt wurde. Sie dient zur Zerstörung von Flugzeugen, Cruise Missiles und ballistischen Raketen, einschließlich Mittelstreckenwaffen, und kann auch gegen Bodeninstallationen verwendet werden. Die S-400 kann Ziele in einer Entfernung von 400 km und in einer Höhe von bis zu 30 km angreifen.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.