Deutschlands Steuereinnahmen erodieren

Im Mai waren die Steuereinnahmen aufgrund der Covid-Lockdowns deutlich niedriger als im Vorjahresmonat. Die Lage ist jedoch besser als im April.

Von Redaktion

Wie das Bundesfinanzministerium in seinem Monatsbericht mitteilt, sind die Steuereinnahmen im Mai dieses Jahres um 19,9 Prozent niedriger ausgefallen als im Mai des vergangenen Jahres. Damit wirkten sich die Lockdown-Maßnahmen der Bundesregierung nach einem schon katastrophalen April weiterhin negativ aus.

So lagen die Einnahmen aus der Umsatzsteuer im Mai um 21 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat, nachdem das entsprechende Minus im April noch 38 Prozent betrug. Damit wird deutlich, dass die Menschen in Deutschland in diesen beiden Monaten deutlich weniger konsumierten als im selben Vorjahreszeitraum.

Weniger stark sanken die Einnahmen aus der Lohnsteuer, da über die Kurzarbeit und Home-Office-Maßnahmen eine Massenarbeitslosigkeit wie in den Vereinigten Staaten verhindert wurde. Dort lag das Minus im Mai bei 10,3 Prozent gegenüber dem Mai 2019.

Wie sehr die Wirtschaft durch die harten Maßnahmen getroffen wurde, zeigt das um 22 Prozent niedrigere Aufkommen aus der Gewerbesteuer, die den kommunalen Kassen zugute kommt. Diese zeigt, dass die Unternehmen deutliche Gewinneinbrüche erlebt haben.

Loading...

Aber auch die Tabaksteuer (-38,9 Prozent) und die Kfz-Steuer (-21,3 Prozent) ließen deutlich nach. Bei der Alkoholsteuer wurde im Mai sogar ein Plus verzeichnet: 4,1 Prozent mehr wurden hier eingenommen als vor einem Jahr, bei der Erbschaftsteuer betrug das Plus sogar 39,9 Prozent.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Lockdowns, Coronavirus und Banken: Dem Geld folgen (Teil 3)

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

3 Kommentare

  1. Man sollte sich nicht mehr die Einnahmen anschauen. Das wirklich Schlimme sind die sinnlosen und überflüssigen Ausgaben. Angefangen bei der Politiker und Beamtenmeute. 75% von denen sind vollkommen überflüssig und ohne diese würden wir hier besser leben! Sie sind nur dazu da, uns Deutsche zu drangsalieren und ihre Pensionen zu sichern. Mit dem Wohle des Volkes haben die absolut nichts zu tun!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.