Russland schafft Plattform für Quanteninternet

In Russland arbeitet man mit Hochdruck an der Schaffung des Quanteninternets, welches deutlich leistungsfähiger sein wird als das bestehende System.

Von Redaktion

Russland arbeitet aktiv an der Schaffung eines Quanteninternets. Die Nationale Forschungsuniversität ITMO (Informationstechnologien, Mechanik und Optik) wird gemeinsam mit der Russian Venture Company (RVC) und basierend auf der Infrastruktur der Russischen Eisenbahnen eine Plattform für ein Quanten-Internet einrichten.

Für dieses ehrgeizige Projekt sind rund 300 Mio. Rubel (3,7 Mio. Euro) vorgesehen. Diese Software wird es ermöglichen, vertrauliche Informationen unterschiedlicher Art und Menge zu übertragen, sagte RVC gegenüber Izvestia.

Die Entwickler dieser Plattform erwarten, dass ihre ersten Kunden Finanzorganisationen, staatliche Unternehmen, Produktionsunternehmen und Infrastruktureinrichtungen sein werden. Die Quantenkryptographie wird laut Marktquellen ein Höchstmaß an Datenschutz gewährleisten.

„In Zukunft plant das ITMO Leading Research Center eine umfassende Umsetzung seiner Entwicklungen in Russland und wird es zu einem Logistik- und Kommunikationszentrum zwischen Europa und Asien machen und eine schnelle und sichere Übermittlung von Informationen für reale Sektoren der Weltwirtschaft gewährleisten“, sagte der Generaldirektor von RVC, Alexander Povalko.

Loading...

Die globale Quantenindustrie formiere sich gerade, erklärte er der Zeitung. Derzeit wurden komplexe Plattformentscheidungen nur in China entwickelt, und daher ist das neue Projekt für Russland einzigartig, so Povalko.

In den letzten 10 Jahren hat sich das Datenübertragungsvolumen um das 50-fache erhöht, und bis Ende 2020 wird die Anzahl der in das Cyber Physical System des IoT (Internet der Dinge) integrierten Geräte weltweit auf 20 Milliarden ansteigen, prognostiziert RVC. Daher wird die Nachfrage nach effektiven, schnellen und sicheren Kommunikationskanälen rasch wachsen.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Biden: Die USA werden Russlands "Annexion" der Krim "nie" akzeptieren

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.