Lungenarzt fordert sofortige Schulöffnung

Der Lungenarzt und Spahn-Berater Voshaar fordert die Politik dazu auf, die Schulen und Kitas möglichst rasch wieder zu öffnen.

Von Redaktion

Der Lungenmediziner Thomas Voshaar vom Moerser Krankenhaus Bethanien, der Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) berät, plädiert für einen schnellen Neustart: „Ich würde die Schulen sofort wieder öffnen für alle“, sagte der Mediziner der „Rheinischen Post“.

Das Entscheidende dabei sei: „Lüften, lüften, lüften. Am besten lässt man alle Fenster und Türen auf. Denn sicher mehr als 80 Prozent der Infektionen wird über die Aerosole übertragen, und die bekommt man durchs Lüften aus den Räumen“, so Voshaar.

„Da werden Hunderte Liter an Desinfektionsmitteln verbraucht, um nach jeder Stunde alle Pulte zu reinigen. Das ist zwar nicht völlig überflüssig, aber es wird ganz sicher komplett überschätzt. Im Zweifelsfall würde ich lieber darauf verzichten und hätte überhaupt keine Sorge“, so der renommierte Lungenarzt.

Und auch die Kindertagesstätten würde er wieder vollständig öffnen: „Kinder werden höchst selten schwer krank. Es gibt auf der ganzen Welt nur ganz wenige Fälle. Kinder können schon krank werden, aber nur leicht, äußerst selten ernsthaft. Und es scheint so zu sein, dass die Kinder das Virus nicht so stark transportieren. Alles deutet darauf hin“, so Voshaar.

Loading...
Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

  1. Wie wahr.
    Aber leider ist die angesprochene Person eine kinderlose, die zudem selbst zuerst einmal auf ihren Geisteszustand untersucht werden sollte. Sie neigt nämlich dazu, Dinge seitenverkehrt zu sehen.
    Das könnte auf einen kommunistischen Wickeltisch zurückzuführen sein.

    Aktueller Handlungsbedarf diese zu neutralisieren ist dringend geboten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.