Kein Lockdown: Schweden droht die Isolation

Weil Schweden sich weigert, mit Lockdowns und Quarantänemaßnahmen auf Covid-19 zu reagieren, droht dem skandinavischen Land die Isolation durch die anderen EU-Staaten.

Von Redaktion

Schweden hat seinen eigenen Weg gewählt, um Covid-19 zu bekämpfen. Während andere EU-Staaten Quarantänen einführten, forderte das skandinavische Land seine Bevölkerung lediglich dazu auf, sich an soziale Distanzierungen zu halten. In der vergangenen Woche hat Schweden alle europäischen Nachbarn bei der Zahl der Todesfälle mit bzw. an Covid-19 pro Kopf übertroffen. In der Zwischenzeit will die Weltgesundheitsorganisation keine Schlussfolgerungen über die Maßnahmen des Landes zur Eindämmung der Pandemie ziehen.

Vertreter der globalen Organisation erklärten gegenüber Izvestia, dass diese Methoden erst nach dem Ende des Ausbruchs analysiert werden könnten. Die schwedischen Nachbarn erwägen jedoch bereits, ihre Staatsgrenzen nicht zu öffnen. Empfehlungen für Reisen in nordeuropäische Länder werden bis zum 15. Juni geprüft. Bislang lässt die Skepsis gegenüber Stockholms Maßnahmen nicht nach, schrieb Izvestia.

Die Vertreterin der WHO, Stephanie Brickman, erklärte gegenüber Izvestia, dass es unmöglich sei, eine endgültige Analyse verschiedener Methoden zur Bekämpfung der Pandemie durchzuführen, bis der Ausbruch vorbei sei. Dennoch stellte sie fest, dass soziale Distanzierungsmaßnahmen ein wichtiger Bestandteil einer umfassenden Reaktion sind.

Gleichzeitig stellte Johan Giesecke, ein schwedischer Epidemiologe und Gesundheitsberater bei der WHO, fest, dass Schwedens sanfte Politik gegenüber der Pandemie auf lange Sicht erfolgreich sein wird. Ihm zufolge hätte die Schließung des gesamten Landes das unvermeidliche Wachstum der Coronavirus-Fälle und Todesfälle des Landes nur verschoben.

Loading...

Mitte Mai begannen die europäischen Länder, Pläne zur Öffnung der Grenzen zu ihren Nachbarn zu äußern, und Schweden stellt die Länder der nördlichen EU vor eine große Frage, schrieb Izvestia. Laut der finnischen Innenministerin Maria Ohisalo sei die Situation in Norwegen, Dänemark und Island stabil, in Schweden jedoch weiterhin alarmierend.

Auch in Schweden selbst werde die Öffnung der Grenzen nicht diskutiert, so die Zeitung. Darüber hinaus teilte die Pressesprecherin der Innenministerin Natalie Sial der Zeitung mit, dass die schwedische Regierung vor einigen Tagen beschlossen habe, das Einreiseverbot in die EU über Schweden bis zum 15. Juni zu verlängern.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.