Hat die NATO eine Zukunft?

Angesichts der jüngsten Entwicklungen weltweit, einschließlich der mangelnden Beteiligung der NATO an den Bemühungen zum Schutz der Bürger des Bündnisses, während sich das Coronavirus weiter ausbreitet, stellt sich die grundlegende Frage, ob die NATO heute die globale Sicherheit erhöht oder tatsächlich verringert.

Es ist allgemein bekannt, dass die NATO im April 1949 gegründet wurde, um als Gegengewicht zur wachsenden politischen und militärischen Macht der Sowjetunion zu dienen. Von 1949 bis zum Zusammenbruch der UdSSR bestand “der Hauptzweck der NATO darin, die militärische Reaktion der Westalliierten auf eine mögliche Invasion der Sowjetunion und ihrer Verbündeten im Warschauer Pakt in Westeuropa zu vereinheitlichen und zu stärken”. Nach der Auflösung der Sowjetunion im Oktober 1991 “wurde die NATO als Organisation in Frage gestellt”. Siebzig Jahre später hat sich die Welt drastisch verändert, die UdSSR und die Organisation des Warschauer Vertrags existieren nicht mehr, die Berliner Mauer ist gefallen, aber viele große bürokratische Organisationen wie die NATO gedeihen weiterhin und “ernähren” militärische und politische Eliten der USA und Europa. Darüber hinaus hat die NATO trotz gegenteiliger Versprechungen expandiert. Der Westen hat beschlossen, das ihm vor fast dreißig Jahren von der Sowjetunion entgegengebrachte Vertrauen nicht zu erwidern.

Wie bereits berichtet, verbreitet sich Covid-19 zwar weiterhin in verschiedenen Ländern, einschließlich derjenigen, die Teil der NATO sind, aber immer mehr Menschen auf der ganzen Welt kritisieren zunehmend die mangelnde Bereitschaft des Bündnisses, den Bürgern seiner Mitgliedstaaten in ihren Ländern im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie wirklich zu helfen. Stattdessen folgt die Organisation Washingtons Führung, indem sie die Militärausgaben erhöht, damit der US-Militärindustriekomplex und andere Nutznießer mehr verdienen können. All dies geschieht zum Nachteil der Sicherheit der Bürger, insbesondere aufgrund von Kürzungen bei den Ausgaben für wichtige Bedürfnisse der Gesellschaft einschließlich der Gesundheitsversorgung.

Lesen Sie auch:  Über 10.000 Truppen nehmen an gemeinsamen Kriegsübungen zwischen China und Russland teil

Von spanischen und italienischen Medien an das euro-atlantische Koordinierungszentrum für Katastrophenhilfe (EADRCC, der wichtigste zivile Notfallreaktionsmechanismen der NATO in diesem Teil der Welt) gerichtete Hilfeanfragen blieben unbeantwortet. Und das Bündnis war nicht einmal in der Lage, Hilfe durch die Bereitstellung von Medikamenten und persönlicher Schutzausrüstung (PSA) zu leisten, auf die das EADRCC im Falle eines großen bewaffneten Konflikts Zugriff haben sollte. Angesichts der aktuellen Lage haben viele europäische Medien eine vernünftige Frage gestellt: „Was haben die EADRCC-Beamten also getan, außer antirussische Propaganda zu verbreiten und ihre Mitgliedstaaten zu drängen, ihnen ihr Geld zu geben?“.

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

Eine Analyse von Vladimir Platov.

Teilen Sie diesen Artikel:

2 Kommentare

  1. Nein, eine Agressionsarmee wie die Nato hat Gott sei Dank in der neuen Welt keine Daseinsberechtigung mehr.
    Die NATO war nur ein Erpressungsinstrument der untergehenden alten Welt (deep state genau wie die EU, WHO, UN usw.)
    um illegal Geld einzutreiben für diese Verbrecherbande.

  2. Die NATO ist nichts anderes als der US Hebelarm um die “Mitglieder” absahnen zu können! Denn somit können die US Rüstungsgeschäfte
    weiter betrieben werden und die “versklavten” EU ler und BRD ler zahlen sich blöd.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.