Führen die USA bald neue Atombombentests durch?

Bereits in wenigen Monaten könnten die USA als „Message“ an Russland und China wieder richtige Atombomben in Nevada testen. In Washington denkt man ernsthaft darüber nach.

Von Marco Maier

Den letzten Test von echten Atombomben der USA gab es vor 28 Jahren. Seitdem wurden nur atomwaffenfähige Bomben und Raketen ohne nuklearen Sprengkopf getestet. Doch das könnte bereits in wenigen Monaten vorbei sein, wenn das Testgelände in Nevada freigegeben wird.

Vor rund zwei Wochen, am 15. Mai, wurde dies bei einem Treffen von führenden Sicherheitskräften der Trump-Administration im Weißen Haus besprochen. Dies sorgte weltweit für Aufsehen, da dieser Schritt als „Message“ an Russland und China betrachtet wird. Den beiden „Hauptrivalen“ der Vereinigten Staaten.

Ein hochrangiger Beamter aus den Sicherheitskreisen sagte gegenüber der Washington Post, die Idee eines US-Tests sei „ein sehr laufendes Gespräch“. Aber unter der Annahme, dass die Trump-Administration tatsächlich bereit ist, bei einem solchen Test den Abzug zu betätigen – wie lange würde es ab dem Zeitpunkt der Erteilung der Order dauern, bis die nukleare Explosion durchgeführt ist?

Ein Pentagon-Beamter teilte der Defense Daily diese Woche mit, dass es nur wenige Monate dauern würde, bis ein nuklearer Sprengstofftest fertig ist, obwohl der letzte 1992, kurz nach dem Ende des Kalten Krieges, durchgeführt wurde. Wahrscheinlich würde ein potenzieller zukünftiger US-Atomtest auf einem hochsicheren nationalen Testgelände in Nevada stattfinden:

Loading...

In Bezug auf heiße geopolitische Probleme, die Impulse für eine „schnelle“ Verfolgung eines neuen Tests geben könnten, hat Washington in letzter Zeit sowohl Russland als auch China beschuldigt, „illegal“ Atomtests mit geringer Ausbeute durchgeführt zu haben, was beide Länder bestritten.

Lesen Sie auch:  Washington will Botschaft in Bagdad schließen

Doch eine solche Anschuldigungspolitik gehört zum Standard-Repertoire der Trump-Administration. Man beschuldigt zuerst andere Länder (wie den Iran, Russland oder China) sich nicht an bestimmte Verträge oder Abkommen zu halten, löst diese dann auf bzw. lässt diese einfach auslaufen, nur um dann selbst entsprechend agieren zu können.

Sollte sich Washington tatsächlich dazu entschließen, wieder richtige Atombombentests durchzuführen, wäre der Weg für Russland, China & Co frei, ebenfalls wieder solche Tests durchzuführen. Die internationalen Verbote und Verpflichtungen diesbezüglich wären damit hinfällig, weil die Amerikaner den ersten Dominostein umwerfen.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.