Die OPEC fordert die vollständige Umsetzung des OPEC+-Deals

Ziel der Vereinbarung der OPEC+-Länder ist es, das Ungleichgewicht bei Angebot und Nachfrage zu beseitigen und wieder eine Balance herzustellen.

Von Redaktion

Der Präsident der OPEC-Konferenz, der algerische Energieminister Mohamed Arkab, forderte die OPEC und Nicht-OPEC-Länder auf, das Abkommen zur Begrenzung der Ölförderung vollständig umzusetzen, teilte die OPEC am Samstag auf ihrer Website mit.

„Angesichts beispielloser Schwierigkeiten auf dem Ölmarkt ist es von größter Bedeutung, dass alle Unterzeichnerländer das freiwillige Produktionsreduzierungsabkommen vollständig umsetzen und dass das Ziel darin besteht, eine Konformität von über 100 Prozent sicherzustellen“, sagte der Minister.

Auf einem Dringlichkeitstreffen am 12. April konnten die OPEC+-Länder das Abkommen zur Reduzierung der Produktion von Mai bis Juni abschließen. Die Verhandlungen begannen am 9. April. Das Abkommen wurde am 1. Mai in Kraft gesetzt. Ziel des Abkommens ist es, das weltweite Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage zu beseitigen.

Die Vereinbarung gilt für zwei Jahre, aber von Juli bis Dezember 2020 fallen bereits 7,7 Mio. Barrel pro Tag unter die Kürzungen der Allianz und von Januar 2021 bis Ende April 2022 weitere -5,8 Mio. Barrel pro Tag. Die Parameter des Deals können im Dezember 2021 überarbeitet werden.

Loading...

Infolge des massiven Einbruchs der Nachfrage nach Erdöl und Ölprodukten und einer Steigerung der Produktion durch Saudi-Arabien und Russland ist der Ölpreis dramatisch eingebrochen. Mittlerweile lohnt sich die Förderung für die meisten Länder und Unternehmen kaum noch. Insbesondere die hoch verschuldeten US-Frackingunternehmen sehen sich mit massiven Verlusten konfrontiert.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Die USA erneuern ihre 'Öl-Diebstahl-Mission' in Nordsyrien

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.