Syrien: US-Luftwaffe führt Manöver mit F-35 durch

Die US-Luftwaffe hat mit ihren F-35 Manöver nahe russischer Einheiten in Syrien durchgeführt. Diese beobachteten das Ganze.

Von Al Masdar News

Das US-Militär hat in der vergangenen Woche seinen neuen F-35-Stealth-Jet über Syriens Himmel geflogen, als sie ihre Stärke vor den russischen Streitkräften zeigten, die nur wenige Kilometer von den amerikanischen Truppen in der östlichen Euphrat-Region entfernt stationiert sind.

In einem Tweet am Montag veröffentlichte die Gemeinsame Task Force Operation Inherent Resolve (OIR) der Special Ops in Syrien und im Irak drei Fotos, die die F-35 über Syrien zeigen, wahrscheinlich in den Gouvernements Al-Hasakah oder Deir Ezzor.

„Ein USAF F-35A Lightning II-Kampfflugzeug fliegt am 10. April 2020 in der Nähe der ATG in Syrien. Koalition und Partnertruppen schlagen trotz Covid-19 weiterhin gegen extremistische Organisationen in Syrien los, was die weltweite Einheit widerspiegelt, um eine dauerhafte Niederlage von Daesh geliefert zu sehen“, gab der US-Militäraccount bekannt.

Die drei Fotos zeigten Nah- und Fernaufnahmen der F-35A, die über den Himmel Ostsyriens flog.

Loading...

Interessanterweise berief sich die Erklärung auf die anhaltende Pandemie, die das US-Militär schwer getroffen hat – eine Situation, die zweifellos von Amerikas Rivalen und Feinden genau beobachtet wird.

Die Koalitionserklärung deutete darauf hin, dass die US-Schläge in Syrien “trotz COVID-19, was die weltweite Einheit widerspiegelt …” fortgesetzt werden.

Lesen Sie auch:  Moskau muss dem Westen klare Grenzen aufzeigen

Während die USA diesen Flug durchführten, beobachtete das russische Militär dies wahrscheinlich aus der Ferne, zumal sie ihre Streitkräfte in Ostsyrien am Flughafen Qamischli in der nördlichen Region des Gouvernements Al-Hasaka stationiert haben.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.