Pentagon: NATO-Länder wollen Covid-Desinformation entgegenwirken

Die NATO-Staaten wollen der Desinformation inmitten der Coronavirus-Pandemie entgegenwirken. Die Verteidigungsminister der NATO-Mitgliedstaaten hatten zuvor ein virtuelles Treffen abgehalten.

Von Redaktion

Die Verteidigungsminister der NATO-Mitgliedstaaten haben festgestellt, wie wichtig es ist, der angeblichen Desinformation (oder was sie dafür halten) angesichts der Coronavirus-Pandemie entgegenzuwirken, sagte das US-Verteidigungsministerium in einer am Mittwoch veröffentlichten Erklärung. US-Verteidigungsminister Mark Esper nahm am virtuellen Treffen der NATO-Verteidigungsminister teil.

„Die alliierten Minister konzentrierten sich auf die Aufrechterhaltung einer starken NATO-Abschreckungs- und Verteidigungshaltung, um die Sicherheit des Bündnisses während unseres kollektiven Kampfes gegen Covid-19 zu gewährleisten“, heißt es in der Erklärung.

„Die Verbündeten bekräftigten ihr Engagement für die Bereitschaft und die Fortsetzung des laufenden Betriebs. Sie betonten, wie wichtig es ist, der Desinformation sowohl staatlicher als auch nichtstaatlicher Akteure entgegenzuwirken, die die Pandemie nutzen, um falsche und schädliche Narrative zu verbreiten“, fügte die Erklärung hinzu.

Ende Dezember 2019 informierten chinesische Beamte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über den Ausbruch einer bisher unbekannten Lungenentzündung in der zentralchinesischen Stadt Wuhan. Seitdem wurden Fälle des neuartigen Coronavirus – von der WHO Covid-19 genannt – in allen Teilen der Welt gemeldet.

Loading...

Am 11. März 2020 erklärte die WHO den Ausbruch des Coronavirus zur Pandemie. Nach den neuesten Statistiken wurden weltweit über 2.000.000 Menschen infiziert und mehr als 126.800 Todesfälle gemeldet. Darüber hinaus haben sich weltweit weltweit über 485.000 Menschen von der Krankheit erholt.

Spread the love
Lesen Sie auch:  "Ein Impfstoff oder nichts" - Philippinen planen Beginn der russischen Impfstoffversuche

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 Kommentare

  1. Es wird als schädliche Desinformation bezeichnet um die eigene Glaubensrichtung nicht in Frage zu stellen und dabei ignorieren sie sämtliche Stellungnahmen von Fachleuten, die eine andere Meinung vertreten und das ist restriktiv und unlauter, denn selbst wenn alle Behauptungen falsch wären, dann können sie nicht einfach diese Leute mundtot machen, weil es gegen die Gesetzeslage der freien Meinungsäußerung verstößt., solange es keine aufrührerischen Elemente in sich trägt.
    Natürlich kann das eine oder andere störend wirken, aber damit müssen sie mental fertig werden und die Bürger davon überzeugen, daß ihr Auffassung die richtige ist. Wer das nicht kann oder will hat ehedem verloren und sie sollten die Intelligenz der Wähler nicht unterschätzen, was auf sie selbst irgendwann zurückfallen kann.

    1. Hallo Achim,

      „….und sie sollten die Intelligenz der Wähler nicht unterschätzen, was auf sie selbst irgendwann zurückfallen kann.“

      Die Intelligenz der großen Wählerherde kann man nicht NIEDRIG genug einschätzen.

      Ist es nicht so, dass Aktionen wie Klimaerwärmung, die mangels Erwärmung des Planeten zum Klimawandel umformatiert wurden oder Diesel Verbote, die mit den Feinstaubbelastungen in den Innenstädten nichts zu tun haben, wie wir aktuell feststellen können nur deshalb als Angst-Werkzeug eingesetzt werden können, weil die Herde sich einbildet, dass die da oben es schon richten werden und eine Einmischung nur von Partys und Events ablenkt?

      Wo ist also die Grenze, wo sich die geistig wohlstandsvermüllte Herde gegen Verfolgungsapps, gehypte Viren und Impfstoffen mit Biomarker und später ID – Bewegungsprofilen wehrt?

      Sie müssen noch nicht einmal wissen, dass die Tests zu 50% ungenau positiv anzeigen, dass Alte mit Vorerkrankungen nicht am Herzinfarkt oder Diabetes, sondern stets an Corona sterben (müssen); es würde die Frage reichen, warum man 2017 weltweit mit 600.000 Toten am Influenza Virus, keinerlei Maßnahmen ergriff und jetzt bei einer viel geringeren Anzahl die arbeitsteilige Wirtschaft zerstört.

      Auf eine solche sozialistisch verseuchte Herde setzen Sie besser nicht. Ganz zu schweigen von der Rolle, die die private WHO Organisation unter Führung von Herrn Gates und beim nationalen Gesundheitsinstitut der USA Herr Fauci , im vorliegenden Fall spielen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.