Ölprofite für Schutz: USA erpressen Saudi-Arabien

Ein im US-Kongress zirkulierender Gesetzesentwurf droht, die militärische Unterstützung aus Saudi-Arabien zurückzuziehen.

Dies liegt nicht daran, dass Saudi-Arabien eine absolute Diktatur ist, die in der Öffentlichkeit immer noch Enthauptungen vollzieht. Es liegt nicht daran, dass Saudi-Arabien einige der schlimmsten Terrororganisationen der Erde bewaffnet und finanziert – darunter Al-Qaida, das syrische Franchise-Unternehmen Tahrir al-Sham, früher bekannt als Jabhat Al Nusra – und den Islamischen Staat im Irak und in Syrien (ISIS).

Und das liegt nicht einmal an Saudi-Arabiens jahrelangen Kriegsverbrechen im benachbarten Jemen.

Dies sind alles Aspekte des modernen Saudi-Arabien, die die USA tatsächlich unterstützt und gefördert haben.

Stattdessen drohen US-Vertreter, Saudi-Arabien die US-Militärunterstützung zurückzuziehen, weil sie angeblich die Energiepreise senkten, indem sie die Märkte mit saudischem Öl überflutet haben.

Reuters behauptet in seinem Artikel „Gesetz würde US-Truppen in 30 Tagen aus Saudi-Arabien entfernen„:

Ein republikanischer US-Senator hat am Donnerstag Gesetze eingebracht, um amerikanische Truppen aus Saudi-Arabien zu entfernen, und das Königreich unter Druck gesetzt, seine Ölhähne zu zuzudrehen, um den Rohölpreisverfall umzukehren, der inländischen Energieunternehmen geschadet hat.

Die Drohung, die militärische Unterstützung aus Saudi-Arabien herauszuziehen, untergräbt die jahrzehntelange Propaganda, die versucht, die militärische Unterstützung der USA für das saudische Regime zu rechtfertigen.

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

Lesen Sie auch:  Afghanistan: Das Pentagon plant einen völligen Truppenabzug

Eine Analyse von Tony Cartalucci.

Spread the love

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.