Deutschland will Russlands Initiative zum Verbot von Waffen im Weltraum nicht unterstützen

In Berlin zeigt man kein Interesse am russischen Vorstoß, eine Bewaffnung des Weltraums zu verhindern. Man geht in Europa lieber eigene Wege.

Von Redaktion

Berlin hat die Initiative Moskaus abgelehnt, Waffen aus dem Weltraum fernzuhalten, teilte eine Quelle des Auswärtigen Amtes Izvestia mit. Die Quelle stellte jedoch fest, dass sowohl Deutschland als auch die EU ein Wettrüsten im Weltraum verhindern wollten und einen eigenen europäischen Rechtsrahmen zur Wahrung der Sicherheit im Weltraum schufen.

Nach Angaben des Auswärtigen Amtes sollte die Schaffung umfassender und rechtsverbindlicher Vereinbarungen mit der Koordinierung von Standards für verantwortungsbewusstes Verhalten im Weltraum beginnen.

Die deutsche Kommissarin für Abrüstung und Rüstungskontrolle, Susanne Baumann, betonte gegenüber dem Papier, dass das Hauptaugenmerk auf der allgemeinen Sicherheit auf der ganzen Welt und vertrauensbildenden Maßnahmen zwischen den Ländern liege.

Bereits 2004 hatte Russland einseitig zugesagt, nicht das erste Land zu sein, das Waffen in den Weltraum entsendet. Bisher haben 22 Länder, darunter Argentinien, Kuba und Brasilien, die Initiative Moskaus unterstützt. Trotzdem gibt es außer China keine einzige große Weltraummacht unter denen, die diese Initiative unterstützt haben. Weder die Vereinigten Staaten noch Israel oder Frankreich haben auf den Appell Russlands reagiert.

Loading...

Der Westen glaubt, dass durch einen einseitigen Vorteil seine umfassende Sicherheit gewährleistet wird. Dies ist jedoch nur eine Illusion, da weder Russland noch andere Länder jemals einer einseitigen militärischen Dominanz zustimmen werden, sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Rates der Russischen Föderation, Konstantin Kosachev, gegenüber Izvestia.

„Das wird nur einem endlosen Wettrüsten gleichkommen. Um dies zu verhindern, hat Russland Initiativen erarbeitet, insbesondere solche, die den Nichteinsatz von Waffen in den Weltraum betreffen. Dies ist die Art eines Wettrüstens, das leicht zu stoppen ist, indem verhindert wird, dass es startet“, erklärte der Senator.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.