Trump: Russland schickt Covid-19-Hilfe

Aufgrund der rasch steigenden Covid-19-Fälle in den USA akzeptiert Präsident Trump eine Lieferung von medizinischem Gerät aus Russland.

Von Redaktion

Russland hat im Rahmen der Pandemie von Covid-19 (der durch das neuartige Coronavirus verursachten Krankheit) ein Flugzeug mit medizinischer Ausrüstung in die USA geschickt, sagte US-Präsident Donald Trump am Montag gegenüber Reportern.

„Ich muss sagen, wir hatten großartige Beziehungen zu vielen Ländern. China hat uns einige Sachen geschickt“, sagte er Reportern während eines Briefings im Weißen Haus. „Russland hat uns eine sehr, sehr große Flugzeugladung geschickt. Medizinische Ausrüstung. Sehr schön.“

Er ging nicht weiter auf die Hilfe Russlands ein.

„Andere Länder haben uns Dinge geschickt, über die ich sehr überrascht war, sehr glücklich überrascht“, fuhr der US-Führer fort.

Loading...

Laut der Johns Hopkins University, die Statistiken basierend auf der Regierung, der WHO und anderen offiziellen Quellenzahlen berechnet, gibt es in den USA mehr als 160.000 bestätigte Coronavirus-Fälle, während über 2.900 Menschen daran starben bzw. zum Todeszeitpunkt mit dem Virus infiziert und positiv getestet wurden.

Während Trump zuvor lange Zeit die „Gesundheitsgefahr“ durch das „chinesische Virus“ ignorierte und dies auch von den Apokalptikern seiner evangelikalen Anhängerschaft in Abrede gestellt wurde, scheint er nun innenpolitisch unter Druck zu kommen. Er muss darauf reagieren, ob er will oder nicht, ob er nun tatsächlich der Meinung ist, dass die „chinesische Grippe“ gefährlich ist oder nicht.

Ende Dezember 2019 informierten die chinesischen Behörden die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über den Ausbruch einer bisher unbekannten Lungenentzündung in der zentralchinesischen Stadt Wuhan. Seitdem wurden Fälle des neuartigen Coronavirus – von der WHO Covid-19 genannt – in mehr als 160 Ländern gemeldet.

Die WHO erklärte am 11. März den Ausbruch des Coronavirus zur Pandemie. Bis jetzt sind weltweit mehr als 720.000 Menschen infiziert und über 35.000 sind gestorben.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.