99,9 Prozent der Bürger der Vereinigten Staaten haben keine Ahnung, dass sich der neue „Kalte Krieg“ gegen Russland in der größten militärischen Kriegsübung der USA in Europa seit mehr als 25 Jahren manifestiert.

Von Ann Wright / Antikrieg

Sie haben nicht gehört, dass das US-Militär 20.000 Soldaten aus den USA nach Europa schickt, die gemeinsam mit 9.000 bereits in Europa stationierten US-Soldaten und 8.000 Soldaten aus zehn europäischen Ländern einen Krieg gegen Russland üben sollen. 37.000 Soldaten aus den USA und Europa werden an den Kriegsmanövern mit dem Namen Defender 2020 teilnehmen.

Die politische Lage in den Vereinigten Staaten von Amerika ist so verworren, dass viele in den USA sich fragen werden, warum die USA provozierende Aktionen gegen Russland durchführen wie diese großen Kriegsmanöver an der Grenze zu Russland, wo doch US-Präsident Donald Trump ein so guter Freund des russischen Präsidenten Vladimir Putin zu sein scheint.

Das ist eine berechtigte Frage, die die Notwendigkeit der US-Bürokratie in den Mittelpunkt rückt, einen Feind zu haben, um ihr riesiges Militärbudget von 680 Milliarden Dollar zu rechtfertigen. Da die Kriegsspiele gegen Nordkorea im vergangenen Jahr in Südkorea ausgesetzt wurden und die Militäroperationen im Irak, in Afghanistan und Syrien reduziert wurden, ist die Konfrontation in Europa der nächstbeste Ort, um zu versuchen, den militärisch-industriellen Komplex mit all seinen wichtigen Wahlsponsoren im US-Präsidentschaftswahljahr 2020 im Geschäft zu halten.

In dem Bestreben, die landesweite Unterstützung in den Vereinigten Staaten von Amerika und die Öffentlichkeit für die Wiederbelebung des Kalten Krieges zu gewinnen, werden die US-Militäreinheiten aus 15 US-Bundesstaaten kommen, darunter wichtige Wahlstaaten wie Arizona, Florida, Michigan, Nevada, New York, Pennsylvania, South Carolina und Virginia.

Loading...

In dem Bemühen, das gesamte dem US-Militär zugewiesene Geld, über 680 Milliarden Dollar für 2020, auszugeben, werden 20.000 Stück Ausrüstung für die Mobilisierung in der Größe einer Division nach Europa geschickt. Die Ausrüstung wird von den Seehäfen in den politisch wichtigen Wahlstaaten South Carolina, Georgia und Texas abtransportiert.

Während die Europäer von diesen militärischen Ereignissen wissen werden, weil die US-Soldaten die zivilen Transportrouten über die 4.000 Kilometer langen Konvoirouten unterbrechen werden, wenn sie mit dem Bus durch Europa fahren, werden die meisten Amerikaner wenig über die massiven provokativen militärischen Vorbereitungen für einen Krieg mit Russland erfahren.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.