Desinfektionsmittel: Apotheken verkaufen Rekordmengen

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland decken sich die Menschen zunehmend mit Desinfektionsmitteln ein.

Von Redaktion

In vielen Apotheken und bei Großhändlern gibt es keine Desinfektionsmittel mehr. “Desinfektionsmittel sind derzeit knapp, in vielen Apotheken und beim Großhändler sind sie vergriffen. Grund dafür ist die Ausbreitung des Coronavirus auch in Deutschland.

Die Apotheken in Nordrhein haben in der vergangenen Woche so viel Desinfektionsmittel verkauft wie sonst in zwei Jahren”, sagte Thomas Preis, Chef des Apothekerverbands Nordrhein, der “Rheinischen Post”.

Zugleich betonte er: “Doch das ist kein Grund zur Panik: Desinfektionsmittel werden – anders als Mundschutz – vor allem in Deutschland und Europa hergestellt. Hier kann die Lieferung rasch hochgefahren werden. Schon bald wird Desinfektionsmittel wieder verfügbar sein, auch begrenzt-viruzides, das Corona-Viren tötet.”

Auch müsse jetzt nicht jeder Desinfektionsmittel benutzen. Besonders wichtig sei eine gute Handhygiene, um sich und seine Mitmenschen zu schützen, so Preis.

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Weiter weniger Abschiebungen aus Deutschland

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 Kommentare

  1. Nicht das Coronavirus ist das Problem, sondern die Massen an Menschen, die sich derart aufhetzen und in Panik treiben lassen, anstatt mal ihren Verstand zu benutzen. Nach all dem Grippe-Theater der vergangenen Jahre – Vogelgrippe, Schweinegrippe, SARS, usw. usw. – sollten doch alle genug Erfahrung haben mit diesen Panik-Treibern und vor allem die Ruhe bewahren.

  2. Ne nicht die Menschen was kaufen sollten man in Frage stellen, sondern das bei so kleinen Hamsterkäufe die Deutsche Infrastruktur schon fast zusammen bricht obwohl es vor 2 Monaten hieß Deutschland ist bestens drauf vorbereitet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.