Corona-Einschränkungen: Nach 2 Monaten ist Deutschlands Wirtschaft kaputt

Strikte Quarantänemaßnahmen würden nach Ansicht eines Ökonomen nach zwei Monaten zu einer nachhaltigen Schädigung der deutschen Wirtschaft führen.

Von Redaktion

Maximal zwei Monate könne die deutsche Wirtschaft die aktuellen Beschränkungen aufgrund der Corona-Krise aushalten. Das sagte Reint E. Gropp, Präsident des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle, im Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung.

Sollte der derzeitige Lockdown länger dauern, drohe trotz Rettungspaketen von Land wie Bund eine langandauernde Rezession. „Unternehmen würden massenweise kaputtgehen. Sie wieder aufzubauen, würde viel Zeit kosten“, so Gropp.

Um die aktuellen Beschränkungen lockern zu können, schlägt der Ökonom massenhafte Virus-Schnelltests vor. „Jeder ist einmal pro Woche dran, und wer gesund ist, darf und sollte auch arbeiten“, sagte Gropp. Nur infizierte Personen müssten zu Hause bleiben. Zudem würden die aktuellen Beschränkungen weiterhin für Risikogruppen wie Menschen mit Vorerkrankungen sowie Über-65-Jährige gelten.

Indessen kommen Beschwichtigungen aus der Politik. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hat eine baldmögliche Lockerung der Ausgangsauflagen in der Corona-Krise in Aussicht gestellt.

Loading...

In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte der SPD-Politiker: „Ich verspreche: Sobald es irgendwie geht, werden wir die Beschränkungen wieder schrittweise aufheben.“ Besorgt zeigte sich Pistorius nicht nur wegen der sozialen, gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen der behördlichen Maßnahmen. „Wir schränken auch Bürger- und Freiheitsrechte massiv ein. Das ist nur in einer historischen Situation wie der jetzigen zu rechtfertigen und darf nicht länger dauern, als unbedingt notwendig.“

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 Kommentare

  1. Das mit den zwei Monaten kann schon stimmen, ist aber unerheblich. Denn davor sind die Mittelmeeranrainerstaaten der EU Diktatur längst pleite und dieses Monster von EU im Orkus der Geschichte. Glücklich ist, wer noch ein paar Silber- und Goldmünzen ergattern kann, bevor die große Enteignung startet. Griechenland und Zypern waren nur Testläufe für den großen EXIT. Was glaubt ihr, warum alle Urlauber nach Hause müssen und in allen Ländern unter Hausarrest gestellt werden? Wegen einem besseren Schnupfen???
    Aber lustig ist, dass gerade ein ahnungsloser Schmarotzer und Lügner, wie ich alle POlitiker pauschal bezeichne, Mist schwafelt.

  2. Die Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung in Bezug auf die Ausgangssperre sind nach Aussagen einer Staatsrechtlerin, einigen Anwälten und einem Mitglied eines Verfassungsorganes rechtswidrig, weil sie in der Gesetzgebung des Seuchengesetzes durch nichts gedeckelt sind. Auch hier kann man wieder exemplarisch erkennen, wie rücksichtslos diese Regierung sich über bestehende Gesetze hinwegsetzt und den Virus nehmen sie nur als Anlaß um das eigentliche Problem des wirtschaftlichen Zusammenbruchs im Griff zu haben, deshalb auch noch die wundersame Geldvermehrung in unverantwortlicher Weise, bevor man sich anschließend am Billionenvermögen der Bürger auf unterschiedliche Weise entlastet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.