US-Think Tank weckt potenzielle Putschängste in der Türkei

Angeblich steht in der Türkei ein neuer Putschversuch gegen Präsident Erdogan ins Haus. Zumindest warnt die neokonservative RAND Corporation davor.

Von Redaktion

Ein Bericht der neokonservativen RAND Corporation über den politischen Kurs der Türkei, in dem die Wahrscheinlichkeit eines neuen Staatsstreichs erwähnt wurde, sorgte in Ankara für Verwirrung, sagte eine mit den Diskussionen vertraute türkische Quelle gegenüber der russischen Zeitung „Nezavisimaya Gazeta“.

Laut der Quelle befürchten viele, dass die von einem amerikanischen Unternehmen durchgeführte Studie teilweise die Pläne der Trump-Administration widerspiegeln könnte. Dies hätte jedoch absichtlich von Washington getan werden können, um die Tagesordnung zu kontrollieren, schrieb die Zeitung.

Die RAND-Studie mit dem Titel „Der nationalistische Kurs der Türkei“ brachte lokale Experten und Politiker zum Reden. „Alle diskutieren dieses Thema, weil sie der Meinung sind, dass die von der RAND zusammengestellten Berichte die US-Außenpolitik entweder widerspiegeln oder ändern könnten“, sagte die türkische Quelle gegenüber der russischen Zeitung.

„Es gibt viele Versionen. Die Leute sagen, dass es vor dem Putschversuch im Jahr 2016 ähnliche Studien gab, deren Prognosen bis zu einem gewissen Grad zutrafen“, fügte die Quelle hinzu. Es gibt jedoch diejenigen, die das, was RAND veröffentlicht, nicht ernst nehmen, sagte die Quelle und fügte hinzu, dass die türkische Armee eine Struktur ist, die zu geschlossen ist, um ihre Stimmung genau zu beurteilen.

Loading...

Nach Angaben der türkischen Medien untersuchten lokale Beamte in geschlossenen Sitzungen die Risiken eines neuen Staatsstreichs. Die Tatsache, dass Präsident Recep Tayyip Erdogan Auszüge aus dem Bericht kannte, zeigt, wie ernst das türkische Establishment diese Studie nimmt. Zumindest zeugen seine Aussagen teilweise davon, schrieb die Zeitung.

Lesen Sie auch:  Wegen Libyen: kommmt es zum türkisch-ägyptischen Krieg?

Ohne die Studie direkt zu erwähnen, sagte Erdogan am Vortag an Bord seines Flugzeugs den Reportern, dass der Widerstand gegen den Putsch im Jahr 2016 eine Lehre für alle sein sollte.

In der Zwischenzeit erklärten Experten gegenüber Nezavisimaya Gazeta, dass das Erscheinen des RAND-Berichts im Rampenlicht teilweise den Wunsch der herrschenden Elite widerspiegeln könnte, die Agenda zu verwalten und die türkische Gesellschaft zu konsolidieren, die bei den neuen grenzüberschreitenden Operationen in Syrien keine Einigkeit zeigt.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.