Ein neues Jahrzehnt hat begonnen und die Technik hat ihren Höchststand der Entwicklung noch lange nicht erreicht. Auch in diesem Jahr werden viele Marktneuheiten erscheinen und einige bereits bekannte Techniken werden neue Einsatzgebiete finden.

Immer mehr vertrauen wir unseren Alltag den Maschinen an und dieser Trend wird sich weiter fortsetzen. Bereits heute kann sich kaum jemand einen Tag ohne sein Smartphone oder anderen technischen Gegenständen vorstellen. Diese Gadgets sind einfach nützlich, sie erleichtern den Alltag, können dabei helfen, eine Menge Zeit zu ersparen und sind zugleich eine hochkarätige Unterhaltungsquelle. Vielleicht klingt das ein wenig futuristisch und angsteinflößend, aber schon bald werden wir nahezu komplett von der künstlichen Intelligenz gesteuert. Die Rede ist nicht von Human Extensions, die als programmierbare Technik in den menschlichen Körper eingepflanzt wird, sondern von Technik, die den Alltag kontrollieren und regulieren soll.

Das Smart Home ist bereits jedem ein Begriff. Derzeit wird besonders im Bereich der Sprachsteuerung geforscht. Genau in diesen Jahren werden fundamentale Technologien für ganze Städte entwickelt, die schon sehr bald durch einen Computer reguliert werden. Mit ultraschnellem 5G Internet und kabellosen Ladegeräten lassen selbstfahrende Autos, neue Generationen von Robotern, die alten Damen über die Straße helfen, und Drohnen, die bald die Streifenpolizisten ablösen, nicht lange auf sich warten.

Viele Leser interessieren sich insbesondere für die anstehenden Veränderungen auf dem Markt der Videospiele. Nun ja, in erster Linie kommt Ende des Jahres eine neue Generation von Spielkonsolen auf den Markt. Zusätzlich wird es einige Weiterentwicklungen in Bezug auf Virtual Reality und Augmented Reality geben. Selbstverständlich werden viele neue Games erscheinen. Darunter wird es eine Menge an gewöhnlichen Videospielen, Casino Spielautomaten oder Videospielen der neuen Generation geben.

Welche Technologien werden sich etablieren?

Die Schlagzeilenberichte und neue Vorstellungen auf den Technik-Messen handeln sehr oft von neuen Techniken, die noch nicht richtig ausgereift sind und in den kommenden Jahren optimiert werden. Was kann man denn nun wirklich neues erwarten, dass bei dem Großteil der Menschen in den Alltag integriert wird?

Gaming

Im Bereich der Videospiele wird man in diesem Jahr sehr viel erwarten dürfen. Google und weitere Giganten, die das Internet beherrschen, setzen auf das Cloud Gaming. Durch das Cloud Gaming entfallen Anschaffungskosten für neue Spiele und man muss sich nicht überdimensionale Datenpakete auf den Computer installieren. Man braucht einfach eine schnelle Internet-Verbindung. Die Antwort auf das Cloud Gaming bringen Playstation und Microsoft mit der PS5 und der Xbox Series X. Beide Konsolen sollen im Herbst auf den Markt kommen. Niantic bringt nach „Pokemon GO“ ein weiteres Spiel, „Harry Potter: Wizards Unite“, auf den Markt, das in den Bereich der Augmented Reality einfließt. Auch Microsoft will mit „Minecraft Earth“ ein Game in diesem Fachgebiet veröffentlichen.

Loading...

Virtual Reality und Augmented Reality

Die Technik der Virtual Reality reift schon seit einigen Jahrzehnten und hat mittlerweile einen Punkt erreicht, großflächig in den Alltag integriert werden zu können. In den meisten großen Städten gibt es bereits VR Rooms. Dort kann man virtuelle Welten erforschen oder ein Teil eines Videospiels werden. VR wird vermehrt Anwendung in der Industrie finden und helfen eine Menge Kosten einzusparen. Auch in den eigenen vier Wänden wird VR öfter anzutreffen sein. Die Cyber-Brillen werden immer günstiger und die Möglichkeiten sind bereits sehr facettenreich. Augmented Reality wird aller Voraussicht nach in einigen Jahren VR ablösen. AR lässt sich einfach viel besser in den Alltag integrieren und könnte wie das heutige Smartphone zu einem ständigen Begleiter werden. Wer hat nicht schon mal davon geträumt, wie bei Terminator 2 sämtliche Informationen über seine Umgebung direkt in das Sichtfeld eingeblendet zu bekommen?

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.