Die Konfrontation zwischen China und den Vereinigten Staaten wird von Tag zu Tag intensiver, und die Kriegstrommeln werden in Washington eindeutig geschlagen.

Laut einer Erklärung des US-Außenministers Mike Pompeo im November war die USA noch nie zuvor einer solchen Bedrohung durch ein Land mit einer so großen Bevölkerung und Wirtschaft wie China ausgesetzt. Er sagte auch, dass China eine „facettenreiche“ Herausforderung darstelle. Der US-Außenminister wies darauf hin, dass Washington zuvor mit autoritären Regimen konfrontiert worden war, aber keines von ihnen hatte eine so starke Wirtschaft, die so eng mit der der USA verwoben war oder das Fünffache der Bevölkerung der USA hatte. Mike Pompeo hob auch hervor, dass die Kommunistische Partei Chinas Aktivitäten unternahm, die „zutiefst unvereinbar mit dem waren, was er oder Amerika für das Beste für die Welt hielt“.

Und am 30. Januar erklärte der US-Außenminister auf seiner Reise nach London erneut die „Kommunistische Partei Chinas zur zentralen Bedrohung unserer Zeit“.

Reuters berichtete, dass Mike Pompeo während eines Gesprächs mit seinem britischen Kollegen Dominic Raab bekräftigte, dass Chinas regierende Kommunistische Partei „die zentrale Bedrohung unserer Zeit“ sei, weshalb die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten die notwendigen militärischen und technologischen Ressourcen benötigen um sicherzustellen, dass China nach westlichen Grundsätzen regiert werde. Der US-Außenminister fügte hinzu, dass in einem solchen Klima die Beziehungen zwischen den Verbündeten innerhalb von Five Eyes tief und stark waren (Five Eyes ist ein Geheimdienstbündnis, das 5 anglophone Nationen umfasst: USA, Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland), und dass die Zusammenarbeit mit dem Ziel fortgesetzt wird, Chinas Politik und Maßnahmen genau zu überwachen.

Stephen A. Orlins, der Präsident des Nationalen Komitees für die Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und China, erklärte, dass die chinesisch-amerikanischen Beziehungen im September bei der Eröffnung des internationalen Taihe Civilisations Forums in Peking einen Tiefpunkt erreicht hätten.

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

2 thoughts on “Die USA bezeichnen China als eines der gefährlichsten Länder”

  1. China ist DAS gefährlichste Land für die USA schlechthin.
    Ein neues Imperium entsteht gerade und auf Dauer lassen sich 1,4 Milliarden Chinesen ihre Entwicklung nicht von gerademal 300 Millionen US Amerikanern diktieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.