Millionen von kleinen und mittleren Unternehmen in China droht wegen des Virusausbruchs und der Quarantänemaßnahmen die Pleite.

Von Redaktion

Millionen kleiner Unternehmen in China könnten durch den Ausbruch des Coronavirus zerstört werden, der das ganze Land heimgesucht hat und die „soziale Stabilität“ bedroht.

Huang Qifan, der stellvertretende Vorsitzende des Finanz- und Wirtschaftsausschusses des Nationalen Volkskongresses, malte ein Bild des industriellen Chaos und warnte, dass die Auswirkungen der neu benannten Covid-19-Krankheit „beängstigender seien als die Epidemie selbst“.

„Wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, wird eine große Anzahl kleiner und mittlerer Fertigungsunternehmen scheitern. Ebenso wichtig ist, dass die industrielle Ökologie einiger der fragileren Fertigungsindustrien zerstört wird, was langfristig zu negativen Auswirkungen führt“, schrieb Huang, der ehemalige Bürgermeister von Chongqing, auf der chinesischsprachigen Sina Finance-Website, die mit der Twitter-ähnlichen Social Media-App Weibo verbunden ist.

Das produktive Gewerbe ist jedoch nicht das einzige Problem. Huang hob auch den stark gefährdeten Dienstleistungssektor hervor, als er sagte:

Loading...

„Der Verbrauch in Hotels und Kinos ist stark gesunken, während eine große Anzahl kleiner und mittlerer Unternehmen infolgedessen unter extremem Druck steht. Zum Beispiel trug Chinas Tourismusindustrie 2017 etwas mehr als 11 Prozent zum BIP bei.

„Die Zahl der direkten und indirekten Beschäftigten in der Branche übersteigt 100 Millionen. Wenn der Sektor diesmal schwer getroffen wird, wird die Arbeitslosigkeit steigen und der Druck auf die soziale Stabilität in der gesamten Gesellschaft zunehmen.“

Peking hat bereits begonnen, ein umfangreiches Konjunkturpaket auf den Markt zu bringen. Dies wird jedoch erst dann eintreten, wenn das Land wieder an die Arbeit geht. Dies ist die schwer fassbare Frage von einer Billion Dollar.

Auch stellt sich die Frage, wie sich der realwirtschaftliche Schock auf das fragile chinesische Finanzsystem auswirkt, welches stark von den sogenannten Schattenbanken dominiert wird. Die Kreditausfälle werden deutlich zunehmen und nicht wenige Finanzdienstleister in arge Bedrängnis bringen.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.