Unersetzbare Merkel?

CSU-Chef Markus Söder hält Bundeskanzlerin Angela Merkel faktisch für unersetzbar. Man werde ihr noch nachtrauern.

Von Michael Steiner

Angela Merkel (CDU), die Schweigekanzlerin, die sich zumeist nur zu unwichtigen Themen äußert, sei kaum ersetzbar, findet CSU-Chef Markus Söder. „Ich glaube, dass viele Angela Merkel noch nachtrauern werden, wenn sie 2021 aufhört“, sagte Söder dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

Auf der internationalen Bühne sei Merkel klar die Nummer eins: „Gerade in Zeiten der Unsicherheit zählt ihre Erfahrung viel“, so der bayerische Regierungschef. Dabei kann sie außer ein „wir schaffen das“ nicht viel, zumal die Bundeskanzlerin nicht gerade damit glänzte, die deutschen Interessen zu vertreten.

Vielmehr war sie in den letzten Jahren stets ein Fähnchen im Wind, welches mit ihren (Nicht-)Entscheidungen immer mehr Konservative vor den Kopf stieß. Egal ob „Euro-Rettungsschirm“ (ESM), Wehrpflicht, Energiewende oder Homo-Ehe – sie hat die CDU-Basiswerte fast schon schlimmer auf den Kopf gestellt als Gerhard Schröder seine SPD mit Hartz IV und der Agenda 2010.

Söders Haltung verdeutlicht nur wieder einmal, wie sehr die politischen Spitzen in der Bundesrepublik bereits jeden Sinn für Realität verloren haben. Die SPD blutet dafür bereits – wann trifft es auch die Union?

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Röttgen fordert von Frankreich Russland-feindliche Politik

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 Kommentare

  1. Auch für Vasallen existiert ein gemeinsamer Nenner.
    Wenn ein Mann aber einer Merkel nachtrauert, noch bevor sie beerdigt ist, dann ist das ein Signal von einem Schlappschw., der sich am Rockzipfel einer Mannfrau festhält und wie magnetisiert hinterherläuft.

  2. Was für ein armseliger Schleimer!
    Der hat doch bloß Bammel vor dem nächsten Schwenk zurück, den er nach Merkels Abtritt hinlegen müsste.
    Merkel, Söder, SPD (allgem.), Kipping, KGE, Initiatoren des Niedergangs Deutschlands, mit derlei Personal ist kein Staat zu machen!
    M. Krall hat schon recht, wir brauchen dringend eine bürgerliche Revolution in D, allerdings nicht zur neoliberalen Marktwirtschaft hin. (Ausnahme: Banken- und Finanzwesen!)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.