Kindergeld: Familienkasse zahlt an mehr Kinder aus

In Deutschland gibt es immer mehr Kinder, die Kindergeld von der Familienkasse erhalten. Besonders stark ist der Anstieg bei jenen mit ausländischer Staatsangehörigkeit.

Von Michael Steiner

Die Zahl der mit Kindergeld unterstützten Jungen und Mädchen ist im vergangenen Jahr um knapp 300.000 auf nunmehr über 15,7 Millionen gestiegen. Das berichtet die „Rheinische Post“ unter Berufung auf jüngste Statistiken der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit.

Im November wendete die Kasse für alle fast 35,5 Milliarden Euro auf. Die Zahl der kindergeldberechtigten Elternteile näherte sich der Schwelle von 9,5 Millionen. Im Jahr 2018 hatte die Familienkasse erstmals für mehr als 15 Millionen Mädchen und Jungen Kindergeld ausgezahlt.

Im abgelaufenen Jahr stieg die Zahl der Kinder mit deutscher Staatsangehörigkeit um 1,4 Prozent auf knapp 12,6 Millionen, die mit ausländischer Staatsangehörigkeit um 3,9 Prozent auf gut 3,1 Millionen. Damit sind rund 20 Prozent der Kindergeld-berechtigten Kinder keine deutschen Staatsbürger.

Einen Anspruch auf Kindergeld gibt es, wenn man mit Kind(ern) in Deutschland lebt. Seit dem 1. Juli 2019 gibt es für das erste und zweite Kind monatlich je 204 Euro, für das dritte Kind 210 Euro und für jedes weitere Kind 235 Euro. Befindet sich das Kind noch in der Schule oder der Ausbildung wenn es das 18. Lebensjahr erreicht, kann der Bezug bis maximal zum 25. Lebensjahr verlängert werden.

Loading...
Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.