Iran gibt versehentlichen Flugzeugabschuss zu

Menschliches Versagen und das „US-Abenteurertum“ hätten zum versehentlichen Abschuss des ukrainischen Passagierjets geführt, so die iranische Führung.

Von Redaktion

Präsident Hassan Rouhani gab zu, dass der Iran den ukrainischen Jet vom internationalen Flughafen Teheran aus versehentlich abgeschossen hat, nachdem er dies mehrfach abgestritten und Beweise von ausländischen Anschuldigern angefordert hatte. Er warf ihnen vor, „psychologische Kriegslügen“ verbreitet zu haben.

In zwei Tweets gab Rouhani zu, dass „die internen Untersuchungen der Streitkräfte ergeben haben, dass bedauerlicherweise durch menschliches Versagen abgefeuerte Raketen den schrecklichen Absturz des ukrainischen Flugzeugs und den Tod von 176 unschuldigen Menschen verursacht haben“, und fügte hinzu, dass „die Islamische Republik Iran diesen katastrophalen Fehler zutiefst bedauert.“

Die Armee sagte, Ukraine International Airlines Flight 752 sei in der Nähe eines sensiblen militärischen Geländes des Islamic Revolutionary Guard Corps geflogen, als das Flugzeug wegen „menschlichem Versagen“ abgeschossen wurde.

Loading...

„Die iranischen Streitkräfte waren nach den Drohungen der USA, iranische Standorte anzugreifen, in höchster Alarmbereitschaft“, heißt es in der Erklärung der Armee.

„Unter solch hochsensiblen und kritischen Umständen flog der Boeing-Flug 752 in der Nähe eines sensiblen IRGC-Militärstandorts in einer Höhe und in einem Winkel, die ihn als feindliches Ziel erscheinen ließen. Das Flugzeug wurde versehentlich durch menschliches Versagen getroffen.“

Im Anschluss an den Vorfall veranlasste Rouhani eine Entschädigungszahlung an die Familien der Opfer und ordnete Reformen des Luftverteidigungssystems des Landes an, um ähnliche Katastrophen in Zukunft zu verhindern.

Lesen Sie auch:  Lassen Sie uns über die Außenpolitik der USA sprechen: Es ist die Wurzel vieler Übel

Der Iran wird Berichten zufolge die Blackboxen des abgestürzten Jets nach Frankreich schicken, da ihm die Technologie fehlt, um sie zu entschlüsseln, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur der Islamischen Republik.

Der iranische Außenminister Javad Zarif machte „menschliches Versagen in Krisenzeiten durch US-Abenteurertum“ für die Katastrophe verantwortlich.

Er entschuldigte sich beim iranischen Volk, allen Familen der Opfer und bei allen betroffenen Nationen und drückte sein aufrichtiges Bedauern aus.

Von Redaktion

Präsident Hassan Rouhani gab zu, dass der Iran den ukrainischen Jet vom internationalen Flughafen Teheran aus versehentlich abgeschossen hat, nachdem er dies mehrfach abgestritten und Beweise von ausländischen Anschuldigern angefordert hatte. Er warf ihnen vor, „psychologische Kriegslügen“ verbreitet zu haben.

In zwei Tweets gab Rouhani zu, dass „die internen Untersuchungen der Streitkräfte ergeben haben, dass bedauerlicherweise durch menschliches Versagen abgefeuerte Raketen den schrecklichen Absturz des ukrainischen Flugzeugs und den Tod von 176 unschuldigen Menschen verursacht haben“, und fügte hinzu, dass „die Islamische Republik Iran diesen katastrophalen Fehler zutiefst bedauert.“

Die Armee sagte, Ukraine International Airlines Flight 752 sei in der Nähe eines sensiblen militärischen Geländes des Islamic Revolutionary Guard Corps geflogen, als das Flugzeug wegen „menschlichem Versagen“ abgeschossen wurde.

Lesen Sie auch:  Ukraine, Russland und Venezuela führen die Welt bei der Kryptoadoption an

„Die iranischen Streitkräfte waren nach den Drohungen der USA, iranische Standorte anzugreifen, in höchster Alarmbereitschaft“, heißt es in der Erklärung der Armee.

„Unter solch hochsensiblen und kritischen Umständen flog der Boeing-Flug 752 in der Nähe eines sensiblen IRGC-Militärstandorts in einer Höhe und in einem Winkel, die ihn als feindliches Ziel erscheinen ließen. Das Flugzeug wurde versehentlich durch menschliches Versagen getroffen.“

Im Anschluss an den Vorfall veranlasste Rouhani eine Entschädigungszahlung an die Familien der Opfer und ordnete Reformen des Luftverteidigungssystems des Landes an, um ähnliche Katastrophen in Zukunft zu verhindern.

Der Iran wird Berichten zufolge die Blackboxen des abgestürzten Jets nach Frankreich schicken, da ihm die Technologie fehlt, um sie zu entschlüsseln, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur der Islamischen Republik.

Der iranische Außenminister Javad Zarif machte „menschliches Versagen in Krisenzeiten durch US-Abenteurertum“ für die Katastrophe verantwortlich.

Er entschuldigte sich beim iranischen Volk, allen Familen der Opfer und bei allen betroffenen Nationen und drückte sein aufrichtiges Bedauern aus.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.