Um die Geburtenrate anzuheben hat China vor einigen Jahren die Ein-Kind-Politik beendet. Doch es nützt nicht viel.

Von Redaktion

China gab im November 2013 seine umstrittene Ein-Kind-Politik endgültig auf. Doch mehr als sechs Jahre später sind Millionen chinesischer Paare immer noch nicht bereit, ein zweites Kind zu bekommen. Und das ist ein großes Problem für die Kommunistische Partei, deren Legitimation in den Augen der Öffentlichkeit von ihrer Fähigkeit abhängt, Versprechen von ungezügeltem Wachstum und Wohlstand zu erfüllen.

Und wer kann ihnen die Schuld geben? Fest verwurzeltes Verhalten stirbt schwer, und nach der brutalen Behandlung von Bürgern durch die Regierung, die sich ihrer Politik widersetzten (die ursprünglich verhängt wurde, um die Hungersnot zu bekämpfen), können wir mit Chinesen sympathisieren, die einfach glauben, dass es nicht im Einklang mit den patriotischen Grundsätzen steht, zwei Kinder im Sozialismus mit chinesischen Merkmalen zu haben.

Aber Fragen der Kultur und Wahrnehmung sind nicht die einzigen Gründe, warum chinesische Frauen sich immer noch weigern, mehr als ein Kind zu haben. Es fehlt auch an genügend Betreuungseinrichtungen für die Kinder, zumal fast durchwegs beide Elternteile arbeiten. Hinzu kommt, dass Kinder teuer sind: selbst mit einem guten Einkommen geht schon bei einem Kind gut die Hälfte des Einkommens drauf.

Offizielle Statistikämter gaben an, dass Chinas Geburtenrate auf 1,05 Prozent gesunken ist, ein Rekordtief. Das entspricht 10,5 Geburten pro tausend Chinesen.

Loading...

Laut den Vereinten Nationen soll die Bevölkerung Chinas bereits zu Ende dieser Dekade schrumpfen beginnen, wenn sich nicht bald etwas an der Geburtenrate ändert.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.