Big Pharma will die Menschen nicht heilen sondern sie als Cash Cow benutzen. Es wird gelogen, betrogen und abgesahnt ohne Ende.

Es gibt nur sehr wenige, die noch nicht zu der Erkenntnis gelangt sind, dass westliche Pharmaunternehmen und die von ihnen geschaffenen, kontrollierten, manipulierten und ausgenutzten Gesundheitssysteme nicht nur einen besonderen Höhepunkt der Korruption darstellen, sondern auch die Gesundheit vieler Millionen bedrohen und nicht bewahren, die in ihre Reichweite fallen.

Sie bedrohen nicht nur den Westen, indem sie die ansonsten gesunden und blühenden Bevölkerungsgruppen untergraben, sondern ihre Tentakel reichen bis tief nach Eurasien, Südamerika, Afrika und darüber hinaus.

Ohne nachdenken akzeptieren…

Pharmazeutische Unternehmen oder Big-Pharma-Unternehmen sind in einem Skandal nach dem anderen verwickelt, angefangen von gefälschten Forschungs- und Wirksamkeitsstudien bis hin zum Verkauf gefährlicher Medikamente an Kinder.

Einige der größten westlichen Pharmaunternehmen der Welt wurden von multinationalen, milliardenschweren Bestechungsskandalen heimgesucht.

Das US-Justizministerium gab in einer Erklärung mit dem Titel „Das Justizministerium gibt die größte Regelung für Betrug im Gesundheitswesen in seiner Geschichte bekannt“ folgendes zu:

Der amerikanische Pharmakonzern Pfizer Inc. und seine Tochtergesellschaft Pharmacia & Upjohn Company Inc. (im Folgenden zusammen „Pfizer“) haben eine Zahlung von 2,3 Mrd. USD vereinbart. Das Justizministerium hat heute bekannt gegeben, dass es die größte Betrugslösung im Gesundheitswesen in der Geschichte des Justizministeriums ist, um die strafrechtliche und zivilrechtliche Haftung im Zusammenhang mit der illegalen Werbung für bestimmte Arzneimittel zu lösen.

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.