Amerikas Niedergang auf der ganzen Welt – ist es das Beste?

Die Vereinigten Staaten von Amerika werden von rücksichtslosen Oligarchen regiert. Ist es nicht besser für die Welt, wenn das US-Imperium zerfällt?

Unter Präsident Trump haben die USA eine Katastrophe nach der anderen erlebt, Europa, die NATO, Nordkorea und natürlich den Nahen Osten.

Katalogisieren wir ein paar:

  • Pakistan: Unter Imran Khan hat sich diese Nation Russland angenähert, mit großen Investitionsprogrammen und militärischer Hilfe in der Nähe.
  • Indien: Diese Nation setzt ihren militärischen Aufschwung ebenfalls fort, wobei eine breite technologische Partnerschaft mit Russland neue Technologien wie die Brahmos-Rakete liefert.
  • Nordkorea: Versuche, Nordkorea zu bedrohen, seine Raketen- und Nuklearprogramme fallenzulassen, sind vollständig nach hinten losgegangen. Nordkorea nähert sich der Fähigkeit, die USA mit thermonuklearen Waffen zu treffen, die auf ICBMs montiert sind. Alles geht online, während Trump weiter „verhandelt“.
  • Israel: Trumps sklavische Unterstützung Israels hat dazu geführt, dass die Generalversammlung der Vereinten Nationen Israel für seine Behandlung palästinensischer Flüchtlinge mit 169 zu 2 Stimmen verurteilt hat. Dies ist eine von 18 Resolutionen gegen Israel, die umfassende Menschenrechtsverurteilungen beinhaltet.
  • Iran/Syrien: Russlands Einbeziehung des Iran mit der Türkei in den Astana-Prozess hat den Einfluss der USA auf die Ereignisse in Syrien überschattet und in Wirklichkeit zunichte gemacht.
  • Türkei: Die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Russland und der Türkei war noch nie so groß wie heute. Die Türkei droht mit der Schließung einer großen US-Basis, was einen de facto Ausstieg aus der NATO darstellt, da Trump Erdogan wegen dessen Kauf eines S400-Luftverteidigungssystems mit Sanktionen bedroht. Die S400 wäre nur erforderlich, wenn die Türkei den Krieg mit den USA, einem angeblichen Verbündeten, fürchten würde.
  • Syrien: Während Trump öffentlich ankündigt, dass die USA Exxon hineinbringen, um syrisches Öl zu stehlen, während Russland, der Iran und Syrien diese Nation von Terroristen säubern, betrachtet die Welt die Rolle der USA jetzt als weitestgehend kriminell.
  • Deutschland: Trumps Versuch, Nord Stream 2 durch Sanktionen zu stoppen, wird die Nation nur wirtschaftlich näher an Russland binden und die militärische Stellung der USA in Europa bedrohen, das größtenteils auch in Deutschland stationiert ist. Deutschland vertraut den USA einfach nicht als Partner.
  • Venezuela: Weitere gescheiterte Regimewechsel, da die CIA-Operation kläglich gescheitert ist.

Die Bemühungen, Russland bei einem Wettrüsten unter Druck zu setzen, haben dazu geführt, dass sich das Land entwickelt und im Dezember 2019 mit dem Einsatz einer Reihe neuer Waffen begonnen hat, die die amerikanische militärische Dominanz völlig auf den Kopf stellen.

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

5 Kommentare

  1. „Amerikas Niedergang auf der ganzen Welt, – ist es das Beste?“
    Wohl kaum das schlechteste Szenario.
    Aber wohl um 500 Jahre zu spät

  2. Das ist eine Frage der Definition, was man unter US-Imperium versteht. Wenn damit das Weltherrschaftssystem der USA und die selbst verordnete Rolle als Weltgendarm gemeint ist, dann kann dieser Niedergang positive Entwicklungen auslösen.

    Der Niedergang der USA selbst würde aber wahrscheinlich letztendlich zu neuen Verwerfungen führen.

    Ich bin Anhänger eines multipolaren Weltsystems, um die Dominanz nur eines Systems mit größerer Wahrscheinlichkeit, zu unterbinden.

    1. Ich sehe es ähnlich: Grundsätzlich habe ich kein Problem mit den Vereinigten Staaten, doch diese müssen akzeptieren, dass die Welt nicht unipolar von der westlichen Finanzoligarchie regiert werden kann.
      Die Europäer könnten (als eigener Pol) mit sämtlichen anderen Polen (z.B. USA, Russland, China…) kooperieren und so für eine gewisse Balance sorgen.

  3. Und der Niedergang ist allein durch die USA und seine „Welt- Gendarmen-Politik“ selbst verursacht.
    Das waren nicht die anderen Länder und Mächtegruppierungen.
    Und alles ist unter den Augen der UN und mit ihrer Billigung geschehen.
    Diese USA sind die größte Gefahr für den Frieden der Welt, und deren militärischer Arm in Europa
    treibt unseren Kontinent in einen neuen Weltkrieg.
    Völker, wacht auf und kämpft vereint gegen die Kriegstreiber.
    Die USA-Politik ist das Übel in unserer Welt; gegen sie muß sich unser Kampf für den Frieden richten.

  4. Es geht darum, dieses verbrecherische Luftgeldsystem zu beenden. Damit ist der Dollar zur Weltleitwährung geworden. Fällt das, sind die USA fertig. Also werden sie alles tun, um dies zu verhindern. Deshalb sind Syrien, Iran, Nordkorea Schurkenstaaten, weil sie noch nicht ins Rothschildsystem aufgenommen werden wollten.
    Libyen wollte das auch nicht, deshalb wurde Gaddafi gepfählt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.