„Shadow Ban“: Twitter bestätigt Zensurmaßnahmen

Das sogenannte „Shadow Banning“ steht ab 2020 bei Twitter offiziell in den Nutzungsbedingungen. Kritiker können so leichter mundtot gemacht werden.

Von Redaktion

Twitter hat „Shadow Banning“ aka, Zensur, in ihre neuen Nutzungsbedingungen geschrieben. Die Plattform wird nun absichtlich die Sichtbarkeit einiger Benutzer einschränken. Erwarten Sie, dass diejenigen, die vom offiziellen Narrativ abweichen, zensiert werden.

Kritiker werfen Twitter seit geraumer Zeit Zensur vor. Aber diesmal ist es offiziell. Die Firma hat zugegeben, dass sie versuchen wird, die Kritiker der herrschenden Klasse zum Schweigen zu bringen. Laut RT werden die neuen Bedingungen im Januar 2020 in Kraft treten.

„Wir können auch Inhalte auf den Diensten entfernen oder ablehnen, die Verbreitung oder Sichtbarkeit von Inhalten auf den Diensten einschränken, Benutzer sperren oder kündigen und Benutzernamen zurückfordern, ohne Ihnen gegenüber haftbar zu sein“, heißt es in den neuen Bestimmungen.

Auch wenn es zuerst unscheinbar wirkt, bringen die Änderungen bei den Nutzungsbedingungen doch harten Tobak mit. Immerhin stimmt man zu, dass Twitter ohne das Wissen der Nutzer deren Reichweite massiv einschränken kann. Wen das treffen wird, ist ohnehin schon klar: Systemkritiker und alternative Medien.

Loading...

Der Social-Media-Riese teilt den Nutzern mit, dass er das Recht einen richtigen „Shadow Ban“ oder das „Drosseln“ oder Zensieren bestimmter Konten für sich reserviert. Und es ist nicht klar, auf welcher Grundlage diese Entscheidungen getroffen werden, obwohl man vermuten kann (basierend auf ihrer Vergangenheit, die von Zensur geprägt ist), dass Berichte, die nicht die offizielle Erzählung der Regierung widerspiegeln, auf der Liste stehen werden.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.