Die Führung in Peking scheint erkannt zu haben, dass das chinesische Finanzsystem in Gefahr ist zu kollabieren. Man ergreift nun Gegenmaßnahmen.

Von Redaktion

Die durchschnittliche Prognose für Chinas BIP im Jahr 2020 könnte bei 5,9 Prozent liegen, was darauf hindeutet, dass die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt weiterhin unter Abwärtsdruck stehen wird. Vor allem wenn man bedenkt, dass die offiziellen Wachstumszahlen (ähnlich wie in den westlichen Ländern) ohnehin schöngerechnet werden.

Die Verlangsamung des Wachstums, die Verschlechterung der finanziellen Bedingungen für die Kommunen, die Verlangsamung der Immobilieninvestitionen, der Rückgang der Produktionsinvestitionen und die Kreditklemme in Städten mit niedrigem Rang haben die Befürchtung geweckt, dass sich Chinas großer finanzieller Zusammenbruch nähern könnte.

Als Reaktion auf die erhöhten finanziellen Risiken setzte der chinesische Präsident Xi Jinping 12 ehemalige Führungskräfte bei staatlichen Finanzinstituten im ganzen Land ein, die die Fähigkeit der kommunistischen Regierung zur Bekämpfung von Bank- und Schuldenproblemen unterstützen werden, berichtete die Taipei Times.

Einige der jüngsten Ernennungen betrafen Zentralbanker, erfahrene Wertpapierbeamte und Gouverneure der Provinzen, die auch dazu beitragen werden, Chinas Wirtschaft von der weltweiten Fabrik zu einer serviceorientierten Wirtschaft zu entwickeln, die qualitativ hochwertige Waren produziert. Gleichzeitig bereitet sich die Regierung auf eine umfassende Personalumbildung im Jahr 2022 vor, wobei mindestens die Hälfte ihrer 25 Mitglieder des Politbüros ersetzt werden könnte.

Loading...

Feng Chucheng, Partner von Plenum, einer unabhängigen Forschungsplattform in Hongkong, erklärte gegenüber der Taipei Times: „Banker sind jetzt gefragt, da die lokalen Regierungen zunehmend finanziellen Risiken ausgesetzt sind.“

„Diese ehemaligen Bankiers und Aufsichtsbehörden haben die Aufgabe, große finanzielle Risiken zu verhindern und zu mindern“, sagte Chucheng.

Die Ernennungen sind eine Reaktion darauf, dass das Wachstum im Jahr 2019 auf ein Drei-Jahrzehnt-Tief gefallen ist, da die traditionelle Geldpolitik nicht mehr effektiv ist, um die Wirtschaft anzukurbeln.

Ein Grund für die Ineffektivität der Geldpolitik im Land könnte eine bilanzielle Rezession von Unternehmen sein, die hohe Schuldenlasten abzahlen, einen Schuldenabbau anstreben, zu einem Rückgang der Investitionen führen und zu einem verlangsamten Wirtschaftswachstum beitragen.

Die Taipei Times bemerkte, dass fünf Regionalbanken „in diesem Jahr Liquiditätsprobleme hatten, was die Aussicht auf verheerende Schuldenbomben in unerwarteten Winkeln erhöht“.

He Haifeng, Direktor des Instituts für Finanzpolitik an der Chinesischen Akademie der Sozialwissenschaften, sagte: „Die Ernennung von Finanzvizegouverneuren für Provinzen kann dazu beitragen, die Finanzpolitik besser in die lokale Praxis zu integrieren und finanzielle Risiken im Voraus zu vermeiden.“

Und während die Zentralbanken auf der ganzen Welt die Zinsen senken und Liquidität in die Märkte pumpen, um 2020 wieder zu globalem Wachstum zurückzukehren, bereitet sich China derzeit auf eine sich verlangsamende Wirtschaft und Finanzkrise vor.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

One thought on “China: Xi setzt Finanzexperten ein, um „lauernde, verheerende Schuldenbomben“ zu vermeiden”

  1. Welche Vision haben die Chinesen?
    Wir haben keine.
    Wer mit dem etablierten Geldsystem zu tun hat, hat Probleme. Die meisten wegen zu wenig, andere des Gleichgewichtes wegen, zuviel.
    Die „Zuviel Geldler“ konnten das Russenexperiment wie einen gewöhnlichen Konkurrenten vom Markt weg“kämpfen“. VW ist schneller weg, als die Russen.
    China hat noch Kommunismus, der sowohl Macht auf Wirtschaft hat, als auch noch auf die Staatsgewalt.
    Da hat der Staat noch beides. Den Knüppel und den Schein.
    Ist in Europa fast genauso. Der „Schein“ ist aber nur ein Schuldschein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.