Laut Emnid müssen Union und Grüne in der Wählergunst Federn lassen. SPD, AfD und FDP legen zu.

Von Redaktion

Im Sonntagstrend des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die „Bild am Sonntag“ rutschen Union und Grüne um jeweils zwei Prozentpunkte auf 27 bzw. 18 Prozent ab. Dies dürfte auch auf den Führungsstreit in der Union sowie einem abflauenden Greta-Hype (siehe auch „Greta und die Klimareligion„) zurückzuführen sein.

Ginge es nach dieser Umfrage, hätte Schwarz-Grün keine Mehrheit mehr im Bund und wäre auf die Unterstützung der FDP angewiesen. Die „Wunschkoalition“ vieler CDU-Funktionäre rückt damit wieder in die Ferne.

Jeweils einen Prozentpunkt hinzugewinnen können die SPD auf 16 Prozent, die AfD auf 15 Prozent und die FDP auf 9 Prozent. Die Linke verharrt wie in der Vorwoche bei 9 Prozent. Die sonstigen Parteien gewinnen einen Prozentpunkt hinzu und landen bei 6 Prozent.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

3 thoughts on “Schwarz und Grün verlieren an Wählergunst”

  1. Wer wählt diese Deutschland Vernichter eigentlich noch?
    Rente auf 42% runter
    Kriminelle Clans nicht mehr zu bändigen
    Gesundheitssystem mafiöser Art
    Steuern bei 80%
    Heim und-Pflegekosten nicht mehr zu bezahlen
    Asylkosten werden gar nicht mehr erwähnt, da zu hoch
    Mieten nicht zu bezahlen usw.
    Wem das noch nicht genug, der wählt diese Lumpen!

  2. DEMOKRATIE heisst VOLKESWILLEN und das Volk will die AfD !

    2015 begann Merkel und die Altparteien die Demokratie endgültig abzuschaffen indem sie den Bürgern keine sicheren Grenzen mehr bot und alle Wirtschaftsflüchtlinge zu Lasten der Bürger aufnahm.

    Wirtschaftsflüchtlinge, die zu einem großen teil ihre Schlepper gut bezahlen konnten um sich hier in die soziale Hängematte legen zu können und auch noch eine Vielzahl derer übelste Verbrechen begehen.

    Auch der Einlass vieler Muslime bedroht das jüdische Leben in Deutschland, denn hier gibt es geradezu ein Erbfeindschaft der Muslime, das sollten die Juden auch bedenken !

    Daran erinnern sollte man auch, dass Merkel & CO. den NAZIS auf dem Maidan (Ukraine 2013/2014) zum Sieg verholfen hatte und sogar die Hände geschüttelt hat.

    Solche Politiker dieser Altparteien wagen es heute eine BÜRGER-PARTEI wie die AfD und deren Mitglieder und Wähler als NAZIS zu bezeichnen !?

    Es wird höchste Zeit, dass die AfD wieder die Demokratie zugunsten der deutschen Bürger herstellen kann und die maßlose Geldverschwendung für diese Wirtschaftsflüchtlinge wieder den deutschen Kindern Familien und Rentnern zukommen lässt, die zusehens verarmt sind.

    Da kann man nur eine Feststellung treffen: ALTPARTEIEN = NAZIS !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.