NRW: Aktion Scharf gegen kriminelle Clans

Nachdem man jahrelang weggesehen hat, gehen die Sicherheitsbehörden nun langsam gegen kriminelle Clans vor.

Von Redaktion

Mit einer Serie an Razzien sind nordrhein-westfälische Sicherheitsbehörden gegen kriminelle Familienclans vorgegangen. So gab es allein in diesem Jahr schon 720 Kontrollaktionen gegen Clankriminalität, wie aus einer Antwort des NRW-Innenministeriums auf eine Anfrage der „Rheinischen Post“ hervorgeht. Im zweiten Halbjahr 2018 hatte es bereits 140 Kontrollen gegen Clans gegeben. Seit der Erfassung solcher Razzien im Juli 2018 haben damit insgesamt 860 Durchsuchungen stattgefunden.

Die Fahnder kontrollierten bei diesen Razzien mehr als 26.100 Personen, allein 19.200 in diesem Jahr. Weit mehr als 10.000 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten stellte die Polizei im Rahmen der Kontrollen fest. Darüber hinaus wurden mehr als 1500 Sicherstellungen durchgeführt. Rund 350 Personen wurden festgenommen.

Die meisten Durchsuchungen fanden in der Clan-Hochburg Essen statt, wo die Polizei 198 solcher Einsätze fuhr. Es folgen Duisburg (148) und Dortmund (143). Insgesamt wurden 2457 Objekte von Polizei, Zoll und anderen Sicherheitsorganen durchsucht, die in Zusammenhang mit Clankriminalität stehen; allein in diesem Jahr waren es 1617. In fast 1100 Fällen handelt es sich bei den durchsuchten Objekten um Shisha-Bars. Von den kontrollierten Objekten waren laut Innenministerium die wenigsten beanstandungsfrei. Über 150 Lokalitäten wurden aufgrund erheblicher Mängel sofort geschlossen.

Die Politik und die Sicherheitsbehörden reagieren damit scharf auf die Versäumnisse der letzten Jahrzehnte, in denen sich die kriminellen Zuwandererclans faktisch ungehindert ausbreiten konnten. Doch die vorhandenen mafiösen Strukturen aufzubrechen ist ein schwieriges Unterfangen.

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Polizeipräsident: Kriminelle Clans wollen Behördenmitarbeiter einschüchtern

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.