Klimawandel: 11.000 Wissenschaftler fordern Bevölkerungsreduktion

Na wer hätte das gedacht: 11.000 Wissenschaftler fordern im Kampf gegen den Klimawandel die Reduktion der Weltbevölkerung…

Von Redaktion

Vor über 40 Jahren schwenkten Wissenschaftler aus 50 Nationen von der langjährige These der „globalen Abkühlung“, die die Erde mit Eis bedecken sollte, hin zum sogenannten „CO2-Klimaproblem“, das zu Theorien über die globale Erwärmung führen sollte – mit steigenden Meeresspiegeln und wirtschaftlichen Katastrophen.

„Jetzt, vier Jahrzehnte später, schlägt eine größere Gruppe von Wissenschaftlern einen weiteren, viel dringlicheren Alarm“, so Bloomberg. „Rund 11.000 Wissenschaftler rufen in Massen-Klimaalarm zur Bevölkerungskontrolle auf.“

Über 11.000 Experten aus der ganzen Welt haben sich zusammengeschlossen, um Lösungen für den „Klimanotfall“ zu fordern, einschließlich der Bevölkerungskontrolle, die „in einem Rahmen, der die soziale Integrität gewährleistet, stabilisiert und im Idealfall schrittweise reduziert werden muss“.

Loading...

Bevölkerungskontrolle gegen Überbevölkerungsflüchtlinge?

„Wir erklären mit mehr als 11.000 Wissenschaftlern aus der ganzen Welt eindeutig und eindeutig, dass der Planet Erde vor einem Klimanotfall steht“, warnten die Wissenschaftler in der Dienstagausgabe von BioScience in einem Bericht, der viele beängstigende Diagramme (siehe unten, zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken) enthält.

Die „Klimakatastrophe“ in Diagrammen.

Die Lösung? Weniger Menschen! So berichtet „Bloomberg“:

Die Diagramme zeigen, wenn sie nacheinander aufgenommen werden, einen verheerenden Trend für die Gesundheit der Planeten. Vom Fleischkonsum über Treibhausgasemissionen und Eisverlust bis hin zum Anstieg des Meeresspiegels und extremen Wetterereignissen zeichnen sie ein düsteres Porträt von 40 Jahren verpasster Möglichkeiten.

Die Wissenschaftler fordern die politischen Entscheidungsträger ausdrücklich auf, schnell systematische Veränderungen in der Energie-, Lebensmittel- und Wirtschaftspolitik umzusetzen. Sie gehen aber noch einen Schritt weiter und betreten das politisch belastete Gebiet der Bevölkerungskontrolle. Sie müsse „in einem Rahmen stabilisiert und im Idealfall schrittweise abgebaut werden, der die soziale Integrität gewährleistet“, schreiben sie.

NWO-Agenda: Bevölkerungskontrolle durch biologische Waffen

„Wir sind ermutigt vom jüngsten Anstieg der Besorgnis“, heißt es in dem Brief. „Regierungsbehörden geben Klimanotstandserklärungen ab. Schulkinder streiken. Ökozidklagen werden vor Gerichten geführt. Bürgerbewegungen fordern Veränderungen, und viele Länder, Bundesstaaten und Provinzen, Städte und Unternehmen reagieren.“

Nun ja, eine globale Entvölkerung für die Klimareligion ist nichts Neues (siehe Premium-Artikel hier oder auch das Buch „Greta und die Klimareligion„). Massensterilisierungen, umfangreiche Kriege, die systematische Vergiftung der Menschen mit die Fruchtbarkeit reduzierenden Mitteln und noch viel mehr kommt da einem in den Sinn.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

9 Kommentare

  1. Juuuhuuu, wir wissen jetzt mit absoluter Sicherheit, dass wir mit unserem uns geraubten Steuergeld 11.000 Klamaukbrüder fürstlich bezahlen dürfen. Ein Hoch der Wissenschaft!
    Hintergrundinfos auf: https://www.eike-klima-energie.eu/
    Oder das Buch: Rote Lügen in grünem Gewand
    Achja, nochwas mit gleichem Unterhaltungswert: Die Deutsche Bank soll pleite sein!

    https://halturnerradioshow.com/index.php/en/news-page/world/claim-germany-s-deutsche-bank-has-reportedly-filed-bankruptcy

  2. Alle Forderungen nach Verzicht und Enthaltsamkeit gelten selbstverständlich nicht für die globalen Finanz- und Funktionseliten. Die breite Öffentlichkeit hat sich schon daran gewöhnt, dass nur eine kleine Minderheit in Luxus und Verschendung leben darf. Dies wird nicht nur nicht kritisiert, sondern im Normalfall bewundert. Jetzt geht es darum, dass die Leute akzeptieren, dass sich nur wenige weiter vermehren dürfen und der Rest eben nicht. Damit diese Doktrin alternativlos erscheint, erfolgt der erste Aufruf dazu durch „Wissenschaftler“. Politiker und Journalisten werden folgen und wenn das nicht ausreicht, werden Söldner nachhelfen.

    1. „Und so wird ganz Israel gerettet werden, wie geschrieben steht (Jesaja 59,20; Jeremia 31,33): »Es wird kommen aus Zion der Erlöser, der abwenden wird alle Gottlosigkeit von Jakob.“ (Römer 11, 26)

  3. Ich denke diese „Wissenschafler“ sind sicher so überzeugt von ihrem Glauben and die Depopulation, dass sie bereit sind. mit der Reduktion bei sich selbst anzufangen. Wenn diese Idioten sich dekarbonisiert haben, dann besteht Hoffnung für die Menschheit, da weniger Idiotie mehr Raum für die Intelligenz eröffnet.

    Spaß bei Seite. Faktisch basieren diese Zahlen über die sogennanten 11.000 Wissenschafler auf zusammenerlogener falscher Statistik. Diese Behauptungen sind genauso unwahr wie der 97%ige „wissenschaftliche Konsens“ über dem „menschengemachten Klimawandel“. Schon das adjektiv „wissenschaftlich“ ist völlig fehl am Platze wenn es sich um „Konsens“ handelt, Wissenschaft nur auf Fakten und Beweisen basiert, aber niemals auf Konsens. Konsens ist immer da zu finden, wo es keine Wissenschaft gibt.

    Wahr ist, dass die Sekten der Eugeniker und Techokraten schon seit etwa 100 Jahren die Entvölkerung der Erde bis auf etwa 500 Millionen Menschen voranzutreiben versuchen.

    Wahr ist, dass mindestens seit 1960 systematisch Klimakontrolle für militärische und kommerzielle Zwecke betrieben wird und das seit 1990 diese Maßnahmen globalisiert werden.

    Hier ist die zusammenfassende Zeitschiene des Geoengineering.

    Timeline of #Geoengineering by #ClimateControl.
    https://geoarchitektur.blogspot.com/2019/06/timetable-of-climate-control.html

    Die Geophysischen Kriegsführung mit Methoden der Klimakontrolle und die zu erwartenden Klimawandel werden in dem Strategiepapier der CIA ganz genau beschrieben!

    1960, #CIA Memorandum zur #Klimakontrolle!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/p/cia-1960-memorandum-fur-general-charles.html

    Ebenso steht das Papier von Lyndon B. Johnson aus dem Jahre 1965, worin die Geophysische Kriegsführung in „Umweltschutz“ umgetauft wurde, allen interessierten Lesern frei zur Verfügung.

    How the Geoengineering Scam began in 1965 by turning Geophysical Warfare into „Protection of Environment“!
    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/how-geoengineering-scam-began.html

    @Marco, lass mich bitte diese Artikel auf Contra-Magazin veröffentlichen!

    1. @Enkidu ich bin heute Samstag (philippinische Zeit) den ganzen Tag mit den Kiwanis unterwegs. Wir wollen mehr als 600 Erdbebenopfer in Tulunan mit Gütern versorgen. Schick mir bitte die Artikel per Mail zu, ich hab die Kategorie ohnehin noch drin. 🙂

      1. Ich werde Sie Dir in getaggten WP-Format zusenden, so dass Du den Inhalt einfach nur als HTML reinkopieren musst. Dann schauen wir mal, wie sich das entwickelt. Am besten beginnnen wir mit dem Memorandum zur Klimakontrolle.

        Soll ich Dir auch die englischen Versionen zusenden? Das letzte mal hatten wir das versucht, aber momentan sehe ich keinen Bereich dafür. Es wäre für die internationalen Leser vielleicht interessant.

        Übrigens, bitte achte mal darauf, ob in der näheren Umgebung des Erdbebengebiets gefrackt wird, denn Erdbeben sind ein deutliches Zeichen für die unterirdischen Sprengungen, die sehr massiv sein können.

        1. Passt. Den englischsprachigen Bereich habe ich aus Zeitmangel eingestellt.
          Hier auf den Philippinen gibt es kein Fracking. Der Pazifische Feuerring zieht hier durch und gerade da in der Nähe von Tulunan verlaufen einige Verwerfungen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.