Hinter Greta Thunberg und der ganzen Klimabewegung stehen handfeste finanzielle Interessen der Finanzoligarchie. Wer steckt hinter diesem Netzwerk?

Greta Thunberg ist die neue Prophetin der Klimareligion. Eine perfekte Cash Cow für das Big Business, das nach neuen Wegen für die Profitmaximierung sucht. Unterstützt wird sie dabei nicht nur von willfährigen Journalisten und Medien, sondern auch von der globalen Finanzoligarchie.

Wollen Sie wirklich wissen, welch umfangreiches Netzwerk hinter der jungen Schwedin, der Klimabewegung und der Extremistenbewegung „Extinction Rebellion“ steckt? Glauben Sie tatsächlich, dass Greta Thunberg nur aus „Zufall“ zur Ikone dieser Klimawandel-Fanatiker aufgebaut wurde?

In „Greta und die Klimareligion: So werden wir manipuliert und betrogen“ erhalten Sie umfangreiche Fakten zur derzeit medial sehr präsenten Klimabewegung, die veranschaulichen, wer diese finanziert, unterstützt und promotet – nicht nur global, sondern auch in Deutschland.

Zudem werden Sie rasch erkennen, dass der ganze pseudoreligiöse Anstrich, der aus der ganzen Bewegung eine „Klimareligion“ macht, die schon Klima-Taliban wie „Extinction Rebellion“ hervorbrachte, seine Gründe hat. Hier geht es nämlich um zig Milliarden wenn nicht gar Billionen Euro an Steuergeldern.

Knallharte Fakten die mit dutzenden Quellenbelegen (vom Mainstream wie der Zeit, dem Spiegel, Forbes oder der Huffington Post, wie auch von den alternativen Medien wie Achgut, Tichys Einblick, Sciencefiles, Rubikon, ef-magazin usw., sowie den ganzen Klimanetzwerk-Seiten wie Klimafakten, Agora Energiewende oder 350.org) untermauert werden, sorgen für Authentizität.

Loading...

Das Werk ist sowohl als Taschenbuch (hier) wie auch als eBook (hier) erhältlich.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

10 thoughts on “Greta und die Klimareligion”

  1. Damit dürfte wohl das Ende der CO2-Hysterie eingeläutet sein.

    Das wird jedoch unsere auf deie KLIMA-HISTERY aufgesprungenen Politiker nicht davon abhalten die CO2-Steuer einzuführen.

    Ohnehin war dies nur ein vorgeschobenes Argument um mehr Steuern zu kassieren für die Unterhaltung der eingeschleusten Wirtschaftsflüchtlinge !

  2. Anonymous!Wie Dumm kann man eigentlich sein um diese Klimascheisse zu glauben.Co 2 ist noch nie ein Klimagas gewesen,in der Schule nicht aufgepasst.Co 2 ist ein Pflanzendünger und 1,5 mal schwerer als Luft.Sollten vielleicht wegen diesen Schwedischen Rotzpopel die Lehrbücher umgeschrieben werden.Hier geht es nur um Geld und die Merkel greift mit in den Topf.Augen Auf und sich Belesen.

      1. CO2 ist wie CO deutlich schwerer als Sauerstoff oder Stickstoff (die den absoluten Großteil der Atmosphäre ausmachen), es dürfte also nur in den unteren Luftschichten vorhanden sein. Leider gibt es keine Statistiken dazu, wie sich die Zusammensetzung der Atmosphäre (bis auf den niedrigeren Sauerstoffanteil in den Bergen) in den unterschiedlichen Höhenlagen gestaltet.
        Übrigens: Man kann sich auch etwas freundlicher ausdrücken. 😉

  3. Ein Fake News buch das sich auf Fake News Seiten bezieht und Fake Fakten auf den Tisch legt. Wer auch nur irgendwas von dem Buch glaubt ist einfach nur dumm. Sagen ja selbst ‚Alternative Webseiten‘ -> Fake news von Ölriesen finanziert

    1. Ach ja? Selbst die ganzen „Klimaschutz“-NGOs sind ja ganz stolz auf das Finanzierungsnetzwerk der Finanzoligarchie. Auch die Rockefellers (die ihr Geld mit Öl machten) stecken da drin, um mit einer Neuausrichtung ihrer Geschäfte noch mehr Geld zu verdienen.

      1. Never argue with an idiot, he brings you down to his level and then beats you with experience.

        Bei dem Burschen mangelt es an aktiven Gehirnzellen, die sich aneinanderrubbeln können.

  4. Es geht garnicht ums Klima, es geht um die Versklavung der gesamten Menschheit unter ein kommunistisches Regime. Die Grünen und ihre Weltuntergangsszenarien wie Waldsterben, Ozonloch und jetzt Klimaschmäh wurden in Russland seit den 1950ern entworfen. Nach dem Motto: „Globale Bedrohungen brauchen eine Weltregierung“.

    Das kann man in dem Buch „Rote Lügen in grünem Gewand“ nachlesen.

    Im Kommunismus gibt es kein Privateigentum und keine Rechte für die „Bürger“. Außer natürlich das Wahlrecht, da kann man seinen persönlichen Lieblingssadisten loben.
    Wenn nun das CO2 besteuert wird, ist es nur noch ein gradueller Unterschied, ob dir nicht das Atmen verteuert, oder gar verboten werden kann. Die ultimative Kontrolle.

    Auffallend an der Nationalratswahl in Österreich war, dass sich ALLE wählbaren Parteien Sorgen ums Klima gemacht haben. Dass also ALLE Parteien den Kommunismus durchsetzen wollen. Und dafür eine Wahlbeteiligung von 75,6% hatten. Also ¾ aller Wahlberechtigten Ösis stimmten FREIWILLIG für Not und Versklavung!
    Demokratie ist definitiv die Diktatur der Dummen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.