Punktschweißen von BMW 3er Fahrzeugkarosserien mit KUKA Industrierobotern - Bild: Wikimedia Commons/BMW Werk Leipzig CC-BY-SA-2.0-DE

Es geht nicht mehr darum, „ob“ wir alle irgendwann durch Roboter am Arbeitsplatz ersetzt werden, es geht um das „wann“.

Welche Branchen die Automatisierung voraussichtlich am meisten beeinträchtigen wird, war das Thema einer neuen Studie, die von Maximiliano Dvorkin, Ökonom der US-Notenbank St. Louis, und der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Asha Bharadwaj veröffentlicht wurde.

Die Autoren stellten fest, dass es aufgrund der Automatisierung überwiegend zu einem Rückgang der US-Berufe mit „mittleren Fähigkeiten“ gekommen war. Dies trotz des gleichzeitigen Wachstums sowohl von hochqualifizierten als auch von geringqualifizierten Berufen.

Laut den Autoren ist diese Polarisierung der Arbeit das Ergebnis von „Automatisierung und Offshoring, weil beide Kräfte die Nachfrage nach Berufen mit mittlerer Qualifikation im Vergleich zum Rest senken“. Eine Tendenz die auch in Europa – ebenso in Deutschland – zunehmend zu beobachten ist.

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here