Audi baut Tausende Stellen in Deutschland ab

Offenbar zeigt die Klimahysterie in Deutschland Wirkung: Audi will in den kommenden Jahren hierzulande insgesamt 9.500 Stellen abbauen.

Von Michael Steiner

Wie der Automobilhersteller Audi mitteilt, sollen in Deutschland bis zum Jahr 2025 insgesamt 9.500 Stellen abgebaut werden. Man habe sich mit dem Betriebsrat in einer Grundsatzvereinbarung geeinigt, so das Ingolstädter Unternehmen.

Ein zentraler Bestandteil der Vereinbarung sei, eine „wirtschaftliche und zukunftssichere Auslastung“ zu ermöglichen. Die jährliche Werkkapazität in Ingolstadt werde daher „auf 450.000 Fahrzeuge“ und in Neckarsulm „auf 225.000 ausgelegt“. Eine „langfristige Zukunftsperspektive“ garantierten künftige Elektromodelle, die in beiden Werken gebaut werden, so der Konzern weiter.

Neueinstellungen gebe es demnach lediglich für Experten im Bereich Elektromobilität und Digitalisierung. Allerdings wolle man zuerst aus den Reihen des eigenen Personals rekrutieren.

„Mit dem Audi Transformationsplan haben wir bereits ein erfolgreiches Maßnahmenprogramm verankert“, sagte Audi-Chef Abraham Schot. Mit der Vereinbarung packe man „nun auch die strukturellen Themen an, um Audi auf die kommenden Herausforderungen vorzubereiten“, so der Audi-Chef weiter.

Loading...

Das heißt aber auch: noch mehr Automatisierung in der Produktion, wodurch über kurz oder lang noch mehr Stellen wegfallen dürften. Nicht zu vergessen, dass infolge der allgegenwärtigen Klimahysterie das wirtschaftliche Klima für die Automobilproduzenten derzeit nicht gerade rosig ist.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.