Su-35 statt F-35 – Türkische Kampfansage an die NATO

Erst kauft die Türkei russische S-400-Luftabwehrsysteme, nun kommen wohl auch noch russische Su-35-Kampfjets dazu. Das ist eine Kampfansage Erdogans an die NATO.

Von Marco Maier

Das Zerwürfnis zwischen Ankara und Washington bzw. der NATO scheint größer zu sein als es nach außen hin den Anschein hat. Die Integration des russischen Luftabwehrsystems S-400 in die türkische Armee war schon ein massiver Affront gegenüber der US-Rüstungsindustrie, welche die Politik in Washington fest im Griff hat. Dass die türkische Führung nun jedoch daran denkt, die russische Su-35 anstelle der US-amerikanischen F-35 zu nehmen, könnte das ohnehin schon angespannte Verhältnis jedoch endgültig reißen lassen.

So berichtet die türkische Zeitung „Daily Sabah“ davon, dass ein entsprechender Kauf im Gespräch ist:

Türkische und russische Beamte diskutieren die Einzelheiten des Verkaufs von insgesamt 36 Su-35-Kampfflugzeugen in die Türkei, zwei Monate nach dem Besuch von Präsident Recep Tayyip Erdoğan auf der Luftfahrtmesse International Aviation and Space Salon (MAKS) außerhalb Moskaus.

„Quellen fügten hinzu, dass Beamte auch über die mögliche Beteiligung der Türkei an der Produktion einiger Komponenten der Kampfflugzeuge, einschließlich Präzisionswaffen und Munition, diskutieren“, berichtet der Daily Sabah weiter. Angesichts dessen, dass die türkische Luftfahrtindustrie durch die Blockade des Transfers von rund 100 F-35, an dessen Bau die Türkei beteiligt sein sollte, Hunderte Millionen Dollar verliert, ist das russische Angebot natürlich eine lukrative Kompensation.

Loading...

Für die Türkei selbst ist der Kauf zudem auch eine gewisse Absicherung, zumal die Freund-Feind-Kennung bei den russischen Exemplaren eine andere ist. Hinzu kommt, dass die russischen Jets auch ohne US-Codes in Betrieb genommen werden können, was bei NATO-Jets nicht der Fall ist. Das gibt der türkischen Armee mehr Handlungsfreiheit.

Hinzu kommt der Umstand, dass die russischen Jets deutlich billiger als ihre US-Pendants sind. Die Suchoi Su-35S kostet beispielsweise rund 85 Millionen US-Dollar pro Stück. Die Lockheed-Martin F-35A hingegen kostet 94 Millionen US-Dollar, die F-35B stolze 122 Millionen Dollar pro Stück. Auch die S-400-Systeme sind billiger (und dem Vernehmen nach auch besser) als ihre US-Pendants, die Patriot-Systeme.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.