Saudi-Prinz warnt vor Eskalation mit dem Iran und vor höheren Ölpreisen

Mohammed bin Salman sagt, dass die Welt „starke und entschlossene Maßnahmen“ gegen den Iran ergreifen muss.

Von Jason Ditz / Antikrieg

In seinem Interview mit „60 Minutes“ versuchte der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman, die Ermordung von Jamal Khashoggi und den anhaltenden Krieg im Jemen etwas unter Kontrolle zu bringen. Letztendlich wurde der Fokus wieder auf das Lieblingsthema der Saudis, den Iran, gelegt.

Der Prinz warnte vor der Gefahr einer Eskalation mit dem Iran und forderte die Welt auf, sich mit „starken und entschlossenen Maßnahmen“ gegen den Iran zu vereinen, indem er sagte, dass der Iran ansonsten die Interessen der Welt gefährden würde.

Der Prinz sagte weiter voraus, dass, wenn die Welt den Iran nicht aufhält, die Ölversorgung unterbrochen wird und der Ölpreis auf ein Niveau ansteigen wird, das „wir in unserem Leben noch nicht gesehen haben“, eine Drohung, die die Saudis oft benutzt haben, um die Welt davon zu überzeugen, ihre Position zu unterstützen.

Auf der anderen Seite ist der Iran bestrebt, Öl ins Ausland zu verkaufen, was ihm aber von den USA verboten ist, und die saudische Politik unterstützt sicherlich nicht den freien Fluss des iranischen Öls. Dies macht es für sie umso schwieriger zu argumentieren, dass es ihnen um den freien Fluss des Erdöls geht.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.