In Zeiten von ideologisch motivierten Manipulationen auf Wikipedia arbeitet man in Russland an einem Konkurrenzportal. Dieses soll sachlich und ideologiefrei sein.

Via RT

Das russische Äquivalent von Wikipedia wird eine zuverlässige Quelle für „sichere“ verifizierte Daten ohne ideologische oder politische Agenda (wie gerade bei der deutschsprachigen Wikipedia-Version) sein und könnte von 15 Millionen Menschen pro Tag abgerufen werden, sagten die Autoren.

Das ehrgeizige Unternehmen, das vom Verlag Great Russian Encyclopedia (GRE) unterstützt wird, erhält zwischen 2020 und 2022 staatliche Mittel in Höhe von 2 Mrd. Rubel (31 Mio. USD).

Das bundesweite interaktive enzyklopädische Portal soll zeitgenössisches Wissen vor „Erosion“ schützen und Online-Nutzer vor irreführenden Informationen schützen, sagte die GRE-Kommunikationschefin Anna Sinitsyna.

„Angesichts des lawinenartigen Wachstums von Fälschungen aller Art (einschließlich derjenigen in wissenschaftlichen, historischen, statistischen und demografischen Daten) und Fake News, die von einigen Medien und privaten Online-Nutzern generiert werden, sehen wir es als besonders dringende Aufgabe an, eine Datenbank von sichere Informationen zu erstellen (die von der wissenschaftlichen Gemeinschaft überprüft wird).

Loading...

Alle Einträge auf dem Portal werden rein wissenschaftlicher und pädagogischer Natur sein, „ohne jegliche politische oder ideologische Agenda“.

Die Autoren des Projekts planen, ein Publikum von mindestens 10 Millionen Menschen anzulocken, darunter Studenten, Forscher, Beamte, Medienleute und alle, die an verlässlichen Daten interessiert sind.

Die Webseite sollte jedoch in der Lage sein, täglich 15 Millionen einzelne Benutzer zu verwalten. Aus den Statistiken von Mediascope geht hervor, dass in diesem Juli täglich etwa 2,9 Millionen Menschen auf die russische Version von Wikipedia zugegriffen haben.

Zum Start werden die 80.000 Artikel aus der Großen Russischen Enzyklopädie, die GRE zwischen 2004 und 2017 veröffentlicht hat, den Großteil des Portals ausmachen. Es wird dann aber regelmäßig um Informationen aus anderen Quellen erweitert.

Registrierte Benutzer hätten die Möglichkeit, Artikel einzureichen, diese würden jedoch erst nach Genehmigung durch die „Expertengemeinschaft“ von GRE-Mitarbeitern und Wissenschaftlern anderer Organisationen auf der Website veröffentlicht.

Da es sich um ein nationales Portal handelt, werden die Artikel in russischer Sprache präsentiert. „Die Übersetzung der gesamten Datenbank in einige andere Sprachen ist jedoch auf Initiative ausländischer Partner möglich.“

Die BRICS-Staaten (Brasilien, Indien, China und Südafrika) sowie der Iran und Kuba könnten an dem Projekt interessiert sein, da die „englischsprachige Enzyklopädie Britannica sie aufgrund ihres offensichtlichen Anglozentrismus, insbesondere in Bezug auf Geschichte und Kultur, nicht zufrieden stellt. “

Loading...

Eine Ausschreibung für die Bereitstellung einer Marken- und Marketingstrategie für das russische Enzyklopädieportal wurde gerade angekündigt.

Anfang dieses Jahres hat Russland begonnen, dafür zu sorgen, dass Runet – das nationale Segment des Internets – trotz einer globalen Störung oder einer absichtlichen Trennung des Internets durch den Westen weiterhin funktioniert. Es ist geplant, ein nationales DNS-System zur Speicherung aller Domänennamen und der entsprechenden IP-Nummern einzurichten.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here