Trumps Außenpolitik ist nur die rüpelhafte Form dessen, was Washington schon seit Jahrzehnten durchführt. Europa sollte sich um bessere Beziehungen mit Russland kümmern.

In jüngster Zeit hat sich gezeigt, dass die Europäische Union den Vereinigten Staaten nicht vertrauen kann, da sie mit anderen Gruppierungen und einzelnen Nationen auf der ganzen Welt viel gemein hat. Das Debakel der Trump-Politik gegenüber der Türkei und Syrien ist ein wichtiges Zeichen für die Ausweitung des allgemeinen Misstrauens.

Die erste Runde in Washingtons jüngstem unberechenbaren Auftritt auf der internationalen Bühne war die scheinbare Entscheidung von Trump, die Kurden, die die USA nachdrücklich gegen die extremistischen Barbaren des Islamischen Staates unterstützt haben, aufzugeben. Egal, was jemand über die Rechte oder das Unrecht des kurdischen Separatismus denken mag, es bleibt die Tatsache, dass sie starke Verbündete Washingtons waren. Sie sind aber auch Feinde der Türkei. Als das Weiße Haus ankündigte, dass Trump eine türkische Operation zur Vertreibung kurdischer Truppen aus der türkisch-syrischen Grenzregion nicht verhindern oder ablehnen würde, hielten die Kurden dies für einen Tag der offenen Tür für deren Abschlachtung – genau wie Europa.

Trumps Erklärung im Weißen Haus lautete: „Die Türkei wird ihre lang geplante Operation in Nordsyrien bald fortsetzen. Die Streitkräfte der Vereinigten Staaten werden die Operation weder unterstützen noch an ihr beteiligt sein…“ Präsident Erdogan hatte Trump gegenüber erklärt, dass sie schon „lange geplant“ sei, und er dachte natürlich, dass er für alles, was er tun wollte, die Zustimmung der USA habe.

Dann schien Trump zurückzutreten, indem er twitterte: „Wie ich bereits ausführlich dargelegt habe und nur um noch einmal zu betonen, wenn die Türkei irgendetwas tut, was ich in meiner großen und unerreichten Weisheit für tabu halte, werde ich die Wirtschaft der Türkei völlig zerstören und auslöschen (habe ich schon mal gemacht!). Sie müssen mit Europa und anderen über die gefangenen IS-Kämpfer und -Familien wachen. Die USA haben weit mehr getan, als irgendjemand jemals erwartet hätte, einschließlich der Eroberung von 100% des IS-Kalifats. Es ist jetzt an der Zeit, dass andere in der Region, einige von großem Reichtum, ihr eigenes Territorium schützen. Die USA sind großartig!“

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.