Die EU versagt bei der Armutsbekämpfung. Noch immer leben in mehreren Mitgliedsländern mehr als ein Viertel an oder unter der Armutsgrenze.

Von Redaktion

Die Leiter der EU-Institutionen sowie zivilgesellschaftliche Gruppen, Wirtschaftsführer und Gewerkschaftsvertreter kamen alle in Brüssel zusammen, um am sogenannten dreigliedrigen Sozialgipfel teilzunehmen.

Dies, während die kürzlich von Eurostat, dem statistischen Amt der EU, veröffentlichten Zahlen zeigen, dass 109 Millionen Menschen in der Staatengemeinschaft an der Armutsgrenze leben, das sind 22 Prozent der gesamten EU-Bevölkerung.

Der für den sozialen Dialog zuständige Kommissar Valdis Dombrovskis hat die Bilanz der Europäischen Kommission in den letzten fünf Jahren verteidigt, während sich eine neue Kommission auf ihr Amt vorbereitet. Die Arbeitslosigkeit ist gesunken, sagte er. Aber der Vorsitzende des rotierenden Präsidentschaft des Blocks war weniger zuversichtlich.

Die Armutsquote in Bulgarien liegt bei unglaublichen 32,8 Prozent der Bevölkerung, in Rumänien bei 32,5 Prozent, in Griechenland bei 31,8 Prozent und in Lettland, Litauen, Italien und Spanien bei über 25 Prozent.

Loading...

Wir sehen bereits eine Rekordzahl von euroskeptischen Politikern im Europäischen Parlament, und euro- bzw. EU-skeptische Parteien sind tatsächlich in mehreren EU-Mitgliedstaaten in der Regierung.

Experten warnen davor, dass dieser Trend anhält und der Block letztendlich auseinander fällt, wenn die Staats- und Regierungschefs der EU es nicht schaffen, den Bürgern mehr soziale Gerechtigkeit zu gewährleisten.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

One thought on “109 Millionen EU-Bürger leben an der Armutsgrenze”

  1. Was heißt hier die EU versagt?? Als kommunistische Organisation ist sie äußerst erfolgreich und gewiss im Zeitplan, um den nächsten Schritt zur Neuen Weltordnung zu machen. Also die kommunistische Einheitsregierung für die gesamte Welt. Dann kann niemand mehr weglaufen. Und globale Bedrohungen wie der Klimawandel, und außerhalb von Europa die Außerirdischen, können effizienter bekämpft werden.

    Dafür werden die Steuern, besonders auf Energie erhöht, und unliebsamen Zeitgenossen wird das Atmen wegen des CO2 Ausstoßes verboten. Die Nazis, welche den Grundstein der EU gelegt haben, wären hellauf begeistert. Buchtipps: „Die vereinigten Staaten von Europa“, von Oliver Janich. Und „Rote Lügen in grünem Gewand“ von Torsten Mann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.